SEILSPRINGEN: Alter Sport, neuer Name

SEILSPRINGEN: Alter Sport, neuer Name

KRÖV. (ks) Am kommenden Wochenende finden ab 10 Uhr in der Grundschul-Turnhalle in Kröv die Gau-Meisterschaften im Rope Skipping statt.

Beim Turnverein Kröv ist seit Jahren das "Seilspringen" als Sportart eingezogen. Rope Skipping kommt, wie so viele Sportarten, aus den USA. Als Wettkampfsport wird zu fetziger Musik mit Spezialsprungseilen in verschiedenen Disziplinen (Single Rope: Springen mit einem Seil, Doble Dutch: zwei lange Seile, Wheel: bis zu vier Personen nebeneinander) gesprungen. Bei den ersten Gaumeisterschaften werden ein Einzel- und Mannschaftswettbewerb angeboten. Nach einer Vorrunde ist ein Finale vorgesehen. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Aufgaben für den Einzelwettbewerb sind 30 Sekunden Laufen auf der Stelle, wobei immer der rechte Fuß gezählt wird (Speed), Doppelschläge in 30 Sekunden bei einem Sprung (Double Under), hier liegt der deutsche Rekord bei 83 Doppelschlägen, Ausdauerlaufen (120 Sekunden Speed Ausdauer) und 45 bis 75 Sekunden, ein Aneinanderreihen von mehreren verschiedenen Tricks (Einzelfreestyle) sowie das Überkreuzschlagen der Arme (Criss Cross), wobei die Anzahl der Sprünge gezählt wird. Beim Teamwettbewerb bilden drei Teilnehmer eine Mannschaft. Die Ergebnisse der Einzeldisziplinen 30 Sekunden Speed, einmal Criss Cross und einmal Double under werden addiert.

Mehr von Volksfreund