SKAT: Entscheidung in Kassel

SKAT: Entscheidung in Kassel

HILLESHEIM. (red) Die beiden letzten Spieltage der 1. Skat-Bundesliga finden am 10. und 11. September in Kassel statt. Die erste Mannschaft des 1. Skatverein Hillesheim reist als Sechster mit vier Punkten Rückstand auf den Tabellenführer und sieben Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze in der Stammbesetzung Wolfgang Heinen, Josef Zens, Dirk Schnichels, Nathalie Löwen und Frank Schumacher nach Kassel.

Am fünften Spieltag müssen die Hillesheimer gegen die Mannschaften aus Steinbach (Deutscher Mannschaftsmeister 2005), Lichterfelder Assdrücker und Hanseaten Bremen antreten, und hoffen, da schon die erforderlichen Punkte für den Klassenerhalt einzufahren, um dann vielleicht noch am sechsten Spieltag, wenn es gegen die Mannschaften Ideale Jungs Berlin, Heidefüchse Hermannsburg, SC Dieburg und Ostsee SC Kiel geht, um den Titel mitzuspielen. Hauptziel für die Eifeler ist und bleibt aber der Klassenerhalt. Die zweite Mannschaft in der Besetzung Jakob Kinzer, Christian Harings, Peter Schüler, Werner König und Albert Buschholtz spielt am 10. September in Trier gegen die Mannschaften aus Schönecken, Zülpich und Ralingen und muss als 13. der Landesliga wohl gegen den Abstieg in die Verbandsliga spielen. Im nächsten Jahr wird der Verein eine dritte Mannschaft in der Besetzung Werner Kloep, Mario Linke, Harald Großmann und Guido Mindermann ins Rennen schicken. Bei der Vorrunde der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft in Trier haben sich alle drei Mannschaften für die Zwischenrunde am 17. September in Herzogenrath qualifiziert.