SPIEL DES TAGES: Führung nach doppeltem Doppelpass

SPIEL DES TAGES: Führung nach doppeltem Doppelpass

VELDENZ. Die SG Burgen/Veldenz setzte ihre beeindruckende Siegesserie beim 2:0 auch gegen den FC Bischofsdhron fort. Trotz der Niederlage erwiesen sich die Gäste aber als starker Gegner.

Obwohl die in den vergangenen Spielen von Sieg zu Sieg eilende SG Burgen/Veldenz in diesem für die Tabellenspitze richtungsweisenden Spiel auf Spielmacher Michael "Bonsai" Schimper und Torjäger Björn Künster verletzungsbedingt verzichten musste, hatte sie gegen den FC Bischofsdhron keine Probleme. Und dass, obwohl Spielertrainer Marcel Lorenz zudem auf Michael Bauer wegen fehlender Trainingseinheiten verzichtete. Doch die SG Burgen/Veldenz fand sofort ins Spiel und ließ dem ebenfalls ersatzgeschwächten FC Bischofsdhron keine Entfaltungsmöglichkeiten.Fünfmal Gelb in wenigen Minuten

In der neunten Minute dereits jagte Burgens Torjäger Ralph Kiesgen nach zwei gelungenen Doppelpässen mit Lars Henrich den Ball aus elf Metern flach und unhaltbar zum 1:0 in die Maschen. Von diesem Schock erholte sich jedoch die Elf von Spielertrainer Lotfi Frejani sehr schnell und leitete gefährliche Gegenangriffe ein, zumeist über Frejani und Torjäger Andreas Schleiter. In dieser Phase Mitte der ersten Halbzeit wäre der Ausgleich nicht unverdient gewesen, aber die vom Routinier im Tor der SG Burgen/Veldenz, Michael Ul-brich, und Libero Ignaz Kühl gut organisierte Abwehr stand hervorragend. Nach dem Seitenwechsel kam der frustrierte Ex-Liesertaler Michael Bauer ins Spiel, wodurch sich das Angriffsspiel der SG Burgen/Veldenz erheblich verbesserte. Mit seiner Schnelligkeit sorgte er des Öfteren für Gefahr im Strafraum des FC Bischofsdhron. Da nun beide Seiten auf eine Entscheidung drängten, wurde das Spiel im Mittelfeld immer hektischer, sodass der seht gut leitende Schiedsrichter Dieter Zirkel vom TuS Hontheim innerhalb weniger Minuten fünf gelbe Karten ziehen musste (Ralph Kiesgen, Michael Bauer, Dirk Seramour, Achim Hunold und Daniel Ehses - alle SG Burgen/Veldenz). In der 70. Minute wurde Christian Ames, Neuzugang des FC Bischofsdhron vom SV Zeltingen-Rachtig, glänzend freigespielt, scheiterte aber an Torwart Michael Ulbrich. Danach ließen aber die Kräfte der ersatzgeschwächten Gäste aus dem Hunsrück immer mehr nach, sodass es nur dem glänzenden Torwart Knut Mayer zu verdanken war, dass es beim knappen 1:0 blieb. Mayer parierte mehrere Freistöße von Marcel Lorenz glänzend, und auch gegen Ralph Kiesgen und Michael Bauer war er auf dem Posten. Die Entscheidung in diesem Kampfspiel fiel dann in der 75. Minute durch einen von Marcel Lorenz glänzend eingeleiteten Konter, den der schnelle Michael Bauer eiskalt zum viel umjubelten 2:0-Endstand abschloss. Trotz weiterer Einschussmöglichkeiten blieb es beim verdienten 2:0 für die SG Burgen/Veldenz, die nun weiter vom angestrebten Aufstieg in die Kreisliga A träumen kann. Nach Spielschluss sagte Spielertrainer Lorenz: "Positiv anzumerken ist, dass die Abwehr erneut kein Gegentor zuließ. Erst durch den Einsatz von Michael Bauer, der auch das 2:0 erzielte, wurde wieder mehr Druck nach vorne entwickelt." Nach dem Pokalspiel am Dienstag, 3. Oktober, 15 Uhr, beim FC Kinderbeuern, fiebert nun die Mannschaft dem "Spiel des Jahres" gegen den Tabellenführer SpVgg Mülheim/ Brauneberg im Grafschaftsderby am 15. Oktober in Burgen entgegen.Der Spielertrainer des FC Bischofsdhron, Lotfi Frejani, war trotz der Niederlage nicht enttäuscht: "Wir haben uns mit dem letzten Aufgebot sehr gut verkauft und hätten bei besserer Chancenausnutzung durchaus einen Punkt entführen können. Da ich in jedem Spiel mit einer anderen Formation spielen muss, gilt als Saisonziel weiter der Klassenerhalt, von dem ich aber überzeugt bin."SG Burgen/Veldenz: Ulbrich, Seramour, Westphal, Kühl, Ehses, Hunold, Henrich, Thomas, Kiesgen, Lorenz, Rössel, Bauer (ab 46. Minute).FC Bischofsdhron: Mayer, Groß, Lauerburg, Mettler, Wagner, Ames, Schleiter, Ferjani, Kapili, Loch, Müller.Schiedsrichter: Dieter Zirkel (TuS Hontheim). Zuschauer: 220Torfolge: 1:0 (9.) Ralph Kiesgen, 2:0 (75.) Michael Bauer.