Terenzis Horror in Rust

Trier. (mek) Der Europark Rust steht zur Zeit ganz im Zeichen von Halloween. Zum zweitenmal hat US-Popstar Marc Terenzi in der Nähe von Freiburg seine "Terenzi Horror Nights" inszeniert. Bis zum 2. November warten fünf Horrorattraktionen auf die Besucher, die dabei selber in das Geschehen eingebunden werden.

Angelegt auf Horror- und Zombie-Filme wie Saw und 24 Days gehen Kettensägenmörder, Untote und andere schreckliche Kreaturen auf die Besucher los. Untermalt wird das Ganze von einer musikalischen Mixtur zwischen Heavy-Metal, Rock und Klassik. Terenzi selber singt nicht, auch an der Produktion war er nicht beteiligt. Das alles hat er Benny Richter in die Hände gegeben. Der Songwriter, Produzent und Komponist engagierte für einige Songs die Metal-Hardcore-Band Butterfly Coma. Auch die Akkustikstücke holen die Horror-Atmosphäre ins eigene Wohnzimmer - auch wenn einige merklich nur als Hintergrundmusik fungieren sollen. Anspieltipps sind "Carved in flesh", "Dies irae II", "All you fear" und "Buried under fallen skies".

Wir verlosen bis heute 24 Uhr drei CDs unter Telefon 01379/370082. Dafür benötigen wir eure Kontaktdaten und die Antwort auf folgende Frage: Mit wem ist Terenzi verheiratet? Infos: www.terenzihorrornights.com

gewinnspiel