1. Archiv

Träume in Gold, Gelb und Smaragd

Träume in Gold, Gelb und Smaragd

Indisches Kino mit temperamentvollen Tänzen und den erfolgreichsten Hits aus 80 Jahren indischer Filmgeschichte gibt es hautnah und live am morgigen Freitag, 20. April, um 20 Uhr in der Arena in Trier.

Trier. (red/ahs) Längst hat das weltweite Bollywood-Fieber auch die Region erreicht. Nicht nur auf der Kinoleinwand faszinieren romantische Liebe, farbenprächtige Kostüme, packende Rhythmen und Tänze die Zuschauer, sondern auch auf der Bühne. "Bollywood - The Show" ist ein zweistündiges Glitzerwelt-Märchen und erzählt die Geschichte von Shantilal Merchant (Akif Zakaria), der die alte Tradition des Kathak-Tanzes überwacht, und seiner Enkelin Ayesha (Carol Furtado), die entgegen der Tradition in der modernen Filmindustrie Bollywoods große Erfolge als Choreografin im fernen Mumbai (ehemals Bombay) feiert. Eine Reise zurück in die Heimat bringt Ayesha der jahrhundertealten Familientradition näher, doch dann stirbt der Großvater. Die Geschichte, die "Bollywood - The Show" erzählt, basiert auf der Familiengeschichte ihrer Choreografin Vaibhavi Merchant. Merchant arbeitete bereits für Bollywood-Hits wie den Oscar-nominierten Kino-Kassenschlager "Lagaan" ("Es war einmal in Indien"). "Tribut an ein wundervolles Land"

Neben der eigentlichen Handlung sind es vor allem die Tanznummern, die ein unverzichtbares Element der Show sind. Die "talking hand" (sprechende Hand) bildet dabei die Basis für die verschiedenen Ausdrucksformen, erläutert Choreografin Merchant. In traditionelle, goldverzierte Saris in Rot, Indischgelb, Ultramarin und Smaragdgrün gekleidet, präsentieren die Tänzerinnen eine Melange aus Klassik, Hip-Hop, regionalem Volks- und Jazztanz. Wie im indischen Kino üblich, werden die Songs auch bei der Live-Show von den Original-Interpreten gesungen, die Schauspieler bewegen die Lippen dazu. Regisseur von "Bollywood - The Show" ist Toby Gough. Der Brite, bekannt für seine unkonventionellen Produktionen, sieht diese Inszenierung als "Tribut an ein wundervolles Land", dessen 5000-jährige Kultur und Farbenpracht. Berauschende Tanzszenen, fetzige Rhythmen, betörende, wenn auch für westliche Ohren vielleicht ungewöhnliche Musik sowie prächtig schillernde Gewänder beweisen, dass ihm dies gelungen ist. {routv} "Bollywood - The Show", Freitag, 20. April, 20 Uhr, Arena Trier.