TV-Leser geben Tipps, was bei Problemen mit Lehrern zu tun ist

Ich bin Mutter von zwei schulpflichtigen Kindern. Das Problem liegt meiner Ansicht nach darin, dass beide Seiten, sowohl Eltern als auch Schule, einen Kontakt von vornherein negativ sehen. Das ist der Sache nicht dienlich.

Es gibt nicht nur Engel und nicht nur gute Lehrer. Dazwischen findet Schule statt. Wenn beide Seiten ihre negative Grundeinstellung überdenken würden, wäre ein sinnvolles Gespräch ganz einfach. Oft scheinen Probleme, die man etwa beim Elternsprechtag mit dem Lehrer beredet, nachher in der Darstellung der Kinder ganz anders zu sein. Man sollte Kinder mitnehmen zum Elternsprechtag, auch bei Schwierigkeiten. Das hat nach meiner Erfahrung eigentlich jedes Mal die Lösung des Problems erleichtert. Martina Schröder, Prüm Ich betreue seit neun Jahren einige Schulkinder, deren Eltern Ausländer sind. Ich finde, ein Klassenlehrer sollte sich vor Beginn des Schuljahrs mit den Eltern unterhalten und auch die Schüler kennen lernen. So kann Vertrauen zwischen Lehrern und Schülern entstehen, vor allem zu ausländischen Kindern. Dabei könnten sich die Lehrer auch ein Bild von der Wirklichkeit in ausländischen Familien machen. Lily Brandenburg, Bernkastel-Kues Was Dieter Lintz über die rasche Kontaktaufnahme von Eltern beim Lehrer ihrer Kinder schreibt, kann ich nur unterstützen. Sind die Schüler alt genug, empfehle ich nach 30 Jahren Schulpraxis darüber hinaus, sie an dem Eltern-Lehrer-Gespräch teilnehmen zu lassen. So vermeidet man die typischen, verfälschenden "Informationen" aus dritter Hand: "Der hat gesagt ...", "Die hat aber gesagt..." Missverständnisse lassen sich so vor Ort ausräumen. Stephan Schneider, Konz Im Rahmen der Aktion "Schulstart" stellt der Trierische Volksfreundkostenlos Plakate zur Verfügung, auf denen unser Maskottchen "Lucky" bei Autofahrern um eine vorsichtige Fahrweise wirbt. Schulen und Eltern können die Plakate bis 15. August unter schulstart@volksfreund.de anfordern. Bitte geben Sie an, in welchem TV-Pressecenter Sie die Plakate abholen wollen.