1. Archiv

TV-SERIE: Warum "Curry"?

TV-SERIE: Warum "Curry"?

PIESPORT. (F.Z.) Thomas "Curry" Kirsten wurde 1981 in Wittlich geboren und begann mit seiner Fußballaufbahn bereits mit sechs Jahren in der F-Jugend des SV Niederemmel. Er durchlief alle Jugendmannschaften bis zur A-Jugend, 1999 folgte der Einbau in den Seniorenbreich des SV Niederemmel.

Als torgefährlicher Linksfüßler im defensiven Mittelfeld der Mannschft war Thomas "Curry" Kirsten mit seiner linken Klebe am Aufstieg in die Kreisliga A in der Saison 2000 maßgeblich mit seinen Toren beteiligt. Der Spitzname "Curry" entstand bereits in der Grundschule. "Ich ging mit meinem heutigen Mitspieler Mario Schwang in Piesport zur Schule. Da wir in den Schulpausen auf dem Schulhof immer kickten, rief mich Mario eines Tages plötzlich ,Curry'". Alle Mitschüler und Jugendspieler beim SV Niederemmel nennen Kirsten seitdem nur noch so. "Der Spitzname hat aber nichts mit dem gleichnamigen Gewürz Curry zu tun. Der Name hat sich auch in meinem Freundes- und Bekanntenkreis etabliert, womit ich sehr gut leben kann, da sich dieser Spitzname im Spielkreis Mosel in den Kreisligen zu meinem Markenzeichen für alle Gegenspieler entwickelt hat - und dies nur im positiven Sinne."