1. Archiv

VEREINSPORTRÄT: Positiv in die Zukunft

VEREINSPORTRÄT: Positiv in die Zukunft

LONGKAMP. (F.Z.) Der SV Longkamp feierte in diesem Jahr sein 60-jähriges Vereinsbestehen. Mit 170 Mitgliedern – Tendenz steigend – kann der Verein beruhigt in die Zukunft blicken.

Zu Beginn der Saison 2006/2007 hat der SV Longkamp mit dem SV Monzelfeld eine Spielgemeinschaft gegründet, die bereits seit Jahren mit den Alten Herren und den Jugendmannschaften sehr erfolgreich ist. Im Seniorenbereich spielt die SG Monzelfeld/Longkamp mit zwei Seniorenmannschaften in der Kreisliga C, wobei die erste Mannschaft mit dem engagierten Trainer Wolfgang Hansen sich als Saisonziel den Aufstieg in die Kreisliga B gesetzt hat. Die Reserve schlägt sich sehr achtbar in der Kreisliga C I, obwohl die bittere 1:5-Niederlage bei der Reserve der SG Traben-Trarbach/K ein bitterer Rückschlag war. Auch die AH schlägt sich wacker. Im Jugendbereich sind alle Staffeln von den Bambini bis zur A-Jugend gut besetzt, wobei die A-Jugend das Aushängeschild ist, da sie in dieser Saison in der Bezirksliga spielt. Als Jugendtrainer sind der langjährige Torwart des SV Longkamp, Udo Gnad, Thorsten Haubst und Michael Grett bei den Bambini mit sehr viel Ehrgeiz bei der Sache. Mit der Tischtennisabteilung unter der Leitung von Kurt Kolz sowie der Damen-Tanzgruppe mit zwölf Damen unter der Leitung von Monika Reichert hat sich der SV Longkamp auch für andere Sportarten geöffnet, was in der Hunsrückgemeinde sehr positiv aufgenommen wurde. Als erster Vorsitzender ist der 41-jährige Oliver Reichert im Amt. Er wird unterstützt von Frank Marx, der als Schiedsrichter und Kassenwart tätig ist, sowie von Thomas Body als Geschäftsführer, der nach langer Verletzungspause auf dem Platz sein Comeback plant, um die SG zum Aufstieg in die Kreisliga B zu führen. Der SV Longkamp hat zurzeit bei den Senioren und der Jugend jeweils 25 aktive Spieler. Auch außerhalb des Fußballes war der Verein mit den vielen freiwilligen Helfern und großen Eigenleistungen damit beschäftigt, 2004 das eigene Vereinsheim zu renovieren. Dabei wurden beide Umkleidekabinen neu gefliest. 2006 wurde der Hartplatz saniert, indem die oberste Schicht erneuert wurde. Mit sehr viel Eigenleistung wurde eine neue Flutlichtanlage mit sechs Flutlichtmasten errichtet, die mit Zuschüssen vom Kreis Bernkastel-Wittlich, dem Sportbund Rheinland und der Ortsgemeinde Longkamp unterstützt wurde. So konnten die Kosten für die komplette Anlage durch Eigenleistung und durch finanzielle Beteiligung des SV Longkamp unter 20 000 Euro gehalten werden. Mit diesen Investitionen dürfte die Zukunft des SV Longkamp weiter gesichert sein.