VEREINSPORTRÄT: Vom Fußball zum Breitensport

VEREINSPORTRÄT: Vom Fußball zum Breitensport

Niederkail. (F.Z.) Der SV Niederkail wurde 1932 als reiner Fußballverein gegründet und strebt 2007 zum 75-jährigen Vereinsbestehen mit der Spielgemeinschaft Niederkail/Binsfeld den Aufstieg in die Bezirksliga West an.

Die Aufstiegsambitionen sind auch berechtigt. Leider fehlt jedoch seit Jahren der Vereins-Nachwuchs in der B- und A-Jugend, so dass es noch Jahre dauern wird, diese wichtige Lücke zu schließen. Nur in der D-7er Jugend, die erfolgreich von Heribert Kreutz trainiert wird, hat der SV Niederkail eine Mannschaft unter eigener Regie im Spielbetrieb. Der Verein wird zurzeit geführt von dem Ersten Vorsitzenden Hans-Werner Metzen, der seit 1992 im Amt ist. Bereits mit 16 Jahren fungierte er als Schriftführer und Kassenwart für den SV Niederkail. Zudem war Hans-Werner Metzen in seiner aktiven Laufbahn als Abwehrspieler des SV Niederkail von allen gegnerischen Stürmern wegen seiner rustikalen Spielart gefürchtet. Unterstützt wird er durch den Fußball-Abteilungsleiter Fußball Wolfgang Kasel, der zu seiner Glanzzeit als Spieler und Trainer das Aushängeschild des SV Niederkail war. Als Hauptsponsor ist bereits seit den 80er-Jahren Jürgen Börner aus Niederkail in das Vereinsleben eng mit eingebunden. In den zurückliegenden Jahren wurden eine Aerobicgruppe mit 15 Damen und eine Kinderturngruppe gegründet, die unter der Leitung von Karen Villegas aus Venezuela steht und sich größter Beliebtheit erfreut. Eine Lauftreffgruppe mit zirka 20 Personen rundet das Vereinsangebot des SV Niederkail ab, so dass der Verein in dieser Hinsicht zuversichtlich in die Zukunft blickt. Zum Spiel des Jahres am Sonntag gegen den nach sieben Spieltagen verlustpunktfreien Tabellenführer SV Hetzerath (siehe Bericht oben) erwartet Hans-Werner Metzen einen Sieg der SG Niederkail/Binsfeld und eine Zuschauerkulisse, die größer sein dürfte als die Mitgliederzahl des SV Niederkail. Denn die beträgt zurzeit nur 220 Personen - Tendenz allerdings steigend.