VOLTIGIEREN: Teamgeist mit "d’Esprit"

VOLTIGIEREN: Teamgeist mit "d’Esprit"

DAUN. (red) Erst vier Turniere und schon der Aufstieg: Die Stute "d’Esprit" hat den Teamgeist neu geweckt, und auch die D-Gruppe sowie die Nachwuchsvoltigierer des Reit- und Fahrvereins Daun schnitten in Adenau gut ab.

Ein wenig stolz waren die Voltigierer der Dauner Mannschaft schon: Nach einer langen Durststrecke waren sie Anfang des Jahres mit einem völlig neuen und unerfahrenen Pferd ohne allzu große Hoffnungen in die Wettkampfsaison gestartet. Doch langsam und vorsichtig aufgebaut zeigte die Stute "d`Esprit" ihre Qualitäten und kämpfte mit, sodass der Mannschaft in Adenau der Aufstieg in die Kategorie B gelang. Das zweite Dauner Team auf "Goldfee" hatte schwierige Bedingungen. Vier neue Voltigierer in der Mannschaft, eben erst aus der Basisarbeit entlassen, mussten das Fehlen einiger Routiniers ausgleichen. Und das gelang so gut, dass mit der Wertnote von 4,7 und dem fünften Platz kein Zweifel daran besteht, dass diese junge neue Truppe ein großes Potenzial für die Zukunft hat. Platz fünf gab es auch für die dritte Dauner Mannschaft. Verlasspferd "Ronja" zog wieder einmal souverän ihre Runden, und das gleich zweimal, war die Stute doch auch für die Jüngsten, die keine Note erhalten, eingesetzt. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www. Rufvdaun.de