1. Archiv

Weichenstellung in der Winterpause

Weichenstellung in der Winterpause

Der Verwaltungsrat des SV Wittlich mit Franco Zwang und Gerd Heiseler hat in der Winterpause gravierende Entscheidungen für die Trainerposition ab Juli 2008 getroffen: Der bisherige Trainer der A-Jugend der JSG Bettenfeld, Johannes Krewer, wird neuer Trainer.

Krewer legte im Gespräch mit dem TV Wert darauf, dass sein Engagement erst im Juli beginne und er sich bis zu diesem Zeitpunkt aus dem sportlichen Geschehen des SV Wittlich heraushält.Trainer Thorsten Haubst sowie der Reserve-Trainer und sportliche Leiter Rainer Schwind waren von der Entscheidung des Verwaltungsrats nicht begeistert. Franco Zwang brachte in einem Gespräch mit dem TV zum Ausdruck, dass man Rainer Schwind gerne auch über den 1. Juli hinaus gehalten hätte, was dieser nach einer Bedenkzeit und Solidarität zu Thorsten Haubst aber ablehnte.Rainer Schwind, der zurzeit an der Sportschule in Koblenz-Oberwerth seine Trainer-C-Lizenz erwirbt, bestätigte die Aussage von Zwang in einem Gespräch. Schwind: "Da ich mit Thorsten Haubst ein gutes Team bilde, war für mich eine Zusammenarbeit mit Johannes Krewer nicht möglich, da ich nur die Nummer zwei und zuständig für die Reserve sein sollte. Das entsprach aber nicht mit meinen Plänen. Zum Ablauf meiner Tätigkeit beim SV Wittlich will ich aber mit der Reserve über die Relegation in die Kreisliga B aufsteigen." In der Winterpause haben sich zudem drei A-Jugendspieler des FSV Salmrohr und Eigengewächse des SV Wittlich (Marcel Ritz, Mike Kunz und Manuel Hoffmann) entschlossen, nicht zum SV Wittlich zurückzukehren, sondern aus sportlichen Gründen zum Bezirksligisten SV Lüxem zu wechseln. Dort wollen sie sich ab Juli 2008 einen Stammplatz erkämpfen. Friedrich Zeltner