1. Archiv

Wieder im Aufwind

Wieder im Aufwind

Unter der Leitung von Lehrer Becker wurde bereits im Jahre 1929 unter dem Kürzel DJK eine Fußballabteilung gegründet, wobei die ersten Spiele auf den Wiesen der Graacher Höhen ausgetragen wurde. Erster Schriftführer war in den Anfangsjahren des Vereins Martin Pfeiffer.

Kautenbach. (F.Z.) Im Jahre 1932 wurde der Sportplatz unter der Leitung von August Steinmetz fertiggestellt und zwei Mannschaften nahmen am Spielbetrieb teil. Mit Hitlers Machtübernahme ruhte dann ab 1934 der Fußballsport. Ab dem Jahr 1946 wurde der Betrieb unter der Vereinsbezeichnung SV "Wildstein" Kautenbach wieder aufgenommen.Nach Alois Heiser und Ludwig Lorenz war damals Willi Willhardt Erster Vorsitzender des Vereins. Unter Lehrer Hamm begann die erfolgreiche Jugendarbeit mit drei Mannschaften. Mit vielen dieser Jugendspieler gelang es im Jahr 1968, ungeschlagen Meister der zweiten Kreisklasse zu werden. In der Saison 1969/1970 wurde die Elf Kreismeister der ersten Kreisklasse und der Aufstieg in die Kreisliga A gelang.1973 übernahm der jetzige Erste Vorsitzende Karl-Heinz Gesser seinen Posten. Drei Jahre spielte der Verein erfolgreich in der Kreisliga A, ehe dann wegen mehrerer Abgänge von Spielern der Abstieg in die Kreisliga B folgte.Im Jahr 1974 wurde der Sportplatz "Auf der Alm" in einen Rasenplatz umgebaut und die Anlage erweitert. Im Jahre 1984 bildete man eine SG im Seniorenbereich mit dem SV Longkamp. Als Trainer fungierte damals Lothar Olk. Im gleichen Jahr erfolgte der Wiederaufstieg in die Kreisliga A. Nach zweijähriger Spielgemeinschaft wurde die Kooperation mit dem SV Longkamp wieder gekündigt und der SV "Wildstein" Kautenbach spielte mit Trainer Uli Peifer bis 1992 erfolgreich in der Kreisliga B. Im Jahr 1993 wurde schließlich die Spielgemeinschaft mit dem FC Traben-Trarbach gebildet, die in die Kreisliga A aufstieg und 1994 mit Trainer Hienz Hieke sogar den Aufstieg in die Bezirksliga West schaffte.Ein Zwangsabstieg erfolgte 1998, da die SG um den TuS Enkirch und den SV Wolf erweitert wurde. Ab diesem Zeitpunkt wurden "Auf der Alm" auch keine Spiele mehr ausgetragen, da die Heimspiele in Traben-Trarbach und Enkirch stattfanden. 2004 wurde die SG mit Enkirch und Wolf aufgelöst und nur noch als SG Traben-Trarbach/Kautenbach mit Spielertrainer Thomas Melcher fortgeführt. Im August vergangenen Jahres feierte der Verein sein 75-jähriges Vereinsjubiläum im und am Bürgerhaus mit vielen Ehrengästen.Der aktuelle Vorstand wurde 2007 gewählt und setzt sich wie folgt zusammen: Erster Vorsitzender ist Karl-Heinz Gesser, Zweiter Vorsitzender Andreas Michel, Geschäftsführer Edwin Gesser, Erster Kassierer Thomas Eckstein, Zweiter Kassierer Horst Spier, Erste Schriftführerin Irene Heiser, Zweiter Schriftführer Harald Becker, Beisitzer Roland Steuer und Bernd Krein. Insgesamt hat der Verein 128 Mitglieder und zehn Jugendspieler. Im Sportverein besteht unter der Leitung von Frau Marianne Eckstein eine Aerobic-Gruppe mit zwölf Frauen und eine Kinderturngruppe mit zehn Kindern.