Aus der Kohl-Familie

Aus der Kohl-Familie

Kohlrabi gehört wie Kohl, Blumenkohl, Broccoli und Rosenkohl zur Familie der Kohlgewächse. Kohlrabi ist reich an Vitamin C und den Mineralstoffen Calcium, Kalium, Phosphor, Magnesium, Eisen und Natrium.

Er enthält außerdem sowohl lösliche als auch unlösliche Ballaststoffe. Die Herzblätter sollten auf jeden Fall gehackt im Gemüse oder Salat verwendet werden. Sie enthalten noch mehr Mineralstoffe und Vitamine als die Knolle.Die Frische erkennt man an den knackig-frischen, kräftigen und leuchtend grünen Blättern. Frischer Kohlrabi ist gleichmäßig gefärbt, die Schale weist keine Schattierungen auf. Der unter Glas kultivierte Kohlrabi ist meist weiß, schmeckt mild und hat ein zartes Fruchtfleisch. Im Gegensatz zum Freilandkohlrabi, der größer, würziger und länger lagerfähig, dafür aber auch oftmals holzig ist. Kohlrabi passt gut zu gebratenem Fleisch, zu Steaks, Schnitzel, Geflügel, Fisch und Eierspeisen. Er kann als Gemüse und Salat zubereitet werden, er lässt sich aber auch backen, füllen und dämpfen. Die Blätter enthalten sehr viel Provitamin A und sollten auf jeden Fall gehackt in Gemüse oder Salat verwendet werden. Für Gemüse und Salat sind vor allem junge Kohlrabi geeignet.