Ausflugstipp: Antikmarkt in Springiersbach

Ausflugstipp: Antikmarkt in Springiersbach

(red) Am Sonntag, 18. Juni, ist es wieder soweit: Der Musikkreis Springiersbach organisiert den größten und atmosphärisch schönsten Antik- und Flohmarkt der Region.

(red) Am Sonntag, 18. Juni, ist es wieder soweit: Der Musikkreis Springiersbach organisiert den größten und atmosphärisch schönsten Antik- und Flohmarkt der Region. Bereits jetzt haben sich schon viele Händler angemeldet. Das System des Bustransfers zum Flohmarkt hat sich in den vergangenen Jahren sehr bewährt, und es werden wieder kostenfrei zwei Busse von 8 bis 18 Uhr von den Parkplätzen aus (Haltestellen Springiersbacher Mühle, Möbelhaus Becker und Bengel) die Runde drehen. Der finanzielle Überschuss des gemeinnützigen Flohmarkts dient ausschließlich zur Mitfinanzierung der Springiersbacher Klosterkonzerte. Außerdem erhält das Kloster Springiersbacher alljährlich einen Flohmarkt-Zuschuss für bauliche Erhaltungsmaßnahmen. Als besondere Attraktion für Musikfreunde wird die junge, grandiose Geigerin Helena Madoka Berg, Berlin (nach ihrem Studium an der Berliner Musikhochschule jetzt Meisterschülerin an der berühmten Julliard-School in New York) zusammen mit der virtuosen Pianistin Svetlana Travnikova ein Konzert um 16 Uhr im Kapitelsaal des Karmelitenklosters geben.

Mehr von Volksfreund