Ausflugstipp: Nackt in der Völklinger Hütte

Ausflugstipp: Nackt in der Völklinger Hütte

(red) Neben Portrait-, Landschafts- oder Architekturaufnahmen nutzten die Menschen den Fotoapparat auch in der Anfangszeit der Fotografie, um ihren ganz persönlichen Blick auf den nackten Körper festzuhalten.

(red) Neben Portrait-, Landschafts- oder Architekturaufnahmen nutzten die Menschen den Fotoapparat auch in der Anfangszeit der Fotografie, um ihren ganz persönlichen Blick auf den nackten Körper festzuhalten. Sehr schnell wurden die Nacktaufnahmen allerorts verboten. Gesammelt haben diese kulturgeschichtlich bemerkenswerten Fotografien nur wenige. Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte zeigt mit "nackt nu 1850-1900" 120 Photos mit nackten Menschen aus der Sammlung Uwe Scheid, Saarland, der ehemals bedeutendsten Sammlung dieser Art. Einige wenige Sammler haben diese Daguerrotypien und frühen Photographien gesammelt und auf diese Weise vor der moralischen Entrüstung und auch vor dem chemischen Zersetzungsprozessen bewahrt.Ihre Sammlungen gestatten heute einen Einblick in die Privatsphäre von Menschen, ihre Begehrlichkeiten und Träume, Menschen, die zu der Zeit, als die Völklinger Hütte entstand, lebten.

Öffnungszeiten: bis 23. April 2006, täglich von 10 bis 18 Uhr ab 9. April täglich von 10 bis 19 Uhr. Telefon 06898/9100100.