Anne Heucher

Profilbild von Anne Heucher

Anne Heucher, Reporterin Kultur

Anne Heucher ist seit 1994 Redakteurin beim Volksfreund. Zuvor studierte sie Geschichte, Germanistik, Philosophie und Journalistik in Heidelberg, Berlin und Mainz. Als Reporterin im Ressort Kultur recherchiert und schreibt sie am liebsten über historische Themen, zum heutigen Umgang mit der Vergangenheit, zu Literatur und Theater. Besonders gern greift die ausgebildete Trierer Stadtführerin Themen der Regionalgeschichte auf.

Inventur beim Kulturerbe – das hat es mit dem Projekt „KuLaDig“ auf sich
Inventur beim Kulturerbe – das hat es mit dem Projekt „KuLaDig“ auf sich

Jede(r) kann mitmachenInventur beim Kulturerbe – das hat es mit dem Projekt „KuLaDig“ auf sich

Alte Gemäuer, Omas Geschichten oder Orte, die für die Einwohner große Bedeutung haben – bei all dem Wissen um die Vergangenheit wäre es schade, wenn es verloren ginge. Das Land Rheinland-Pfalz hat mit der Datenbank KuLaDig ein Projekt geschaffen, das das kulturelle Erbe vor dem Vergessen bewahren soll.

Ausschreibung: Das muss der neue Intendant des Moselmusikfestivals mitbringen
Ausschreibung: Das muss der neue Intendant des Moselmusikfestivals mitbringen

Scharfenberger hört aufAusschreibung: Das muss der neue Intendant des Moselmusikfestivals mitbringen

Analyse · Nach der Ausschreibung der Intendanz beim Moselmusikfestival setzen die Gesellschafter erste Signale für die künftige Entwicklung. Die größte Überraschung bei der Personalsuche: dass man den Festivalgründer und umtriebigen Kulturmacher Hermann Lewen nicht dabei haben will. Warum?

Moselmusikfestival sucht neuen Intendanten: Tobias Scharfenberger hört auf
Moselmusikfestival sucht neuen Intendanten: Tobias Scharfenberger hört auf

Personelle ÜberraschungMoselmusikfestival sucht neuen Intendanten: Tobias Scharfenberger hört auf

Zäsur an der Spitze des Moselmusikfestivals: Intendant Tobias Scharfenberger wird das Festival verlassen. Für sein letztes Jahr bekommt er mehr Geld und personelle Verstärkung – einen in der Region nicht unbekannten Musiker.

So war die Premiere des Schauspiels „Weil die Zeit fiebert und schreit“
So war die Premiere des Schauspiels „Weil die Zeit fiebert und schreit“

Politisches Kabarett in TrierSo war die Premiere des Schauspiels „Weil die Zeit fiebert und schreit“

Das Trierer Theater setzt mit dem musikalisch-kabarettistischen Schauspiel „Weil die Zeit fiebert und schreit“ ein deutliches Zeichen gegen Rechtsextremismus. Das Premierenpublikum jubelte.

Eklat beim Verband freier Theater im Land
Eklat beim Verband freier Theater im Land

Nach dem Festival für Frieden und Freiheit in TrierEklat beim Verband freier Theater im Land

Für die Regisseurin Joya Ghosh hat der jüngste Streit mit der Stadt Trier um die Einladung von zwei umstrittenen Künstlern nun Konsequenzen. Sie legte den Vorsitz im Landesverband professioneller freier Theater Rheinland-Pfalz nieder, um einer Abwahl zuvorzukommen.

Wie nett war‘s doch im Café Europa – Neues Schauspiel am Trierer Kornmarkt nutzt Humor statt Holzhammer
Wie nett war‘s doch im Café Europa – Neues Schauspiel am Trierer Kornmarkt nutzt Humor statt Holzhammer

Stachelig-musikalischer AbendWie nett war‘s doch im Café Europa – Neues Schauspiel am Trierer Kornmarkt nutzt Humor statt Holzhammer

Die Zeichen des gesellschaftlichen Umbruchs greift das Trierer Theater mit einer neuen literarisch-musikalischen Produktion im Kasino am Kornmarkt auf. Eventuelle Ähnlichkeiten zu den 1920er und 30er Jahren sind in dem politisch-kabarettistischen Schauspiel nicht zufällig, sondern unvermeidlich.

Vandalismus in der Kirche: Pfarrer verdächtigt Antisemiten
Vandalismus in der Kirche: Pfarrer verdächtigt Antisemiten

Ausstellung beschädigtVandalismus in der Kirche: Pfarrer verdächtigt Antisemiten

Wer macht denn so was? Unbekannte haben im Raum zwischen dem Trierer Dom und der Liebfrauenkirche eine Ausstellung über Antisemitismus beschädigt. Der Pfarrer hat einen klaren Verdacht.

Theater Trier: So läuft‘s mit der neuen Doppelspitze
Theater Trier: So läuft‘s mit der neuen Doppelspitze

Teurer soll es nicht werdenTheater Trier: So läuft‘s mit der neuen Doppelspitze

Wenn das Theater Trier im neuen Haushaltsjahr teurer wird, so soll das nicht daran liegen, dass seit dieser Spielzeit zwei Intendanten an seiner Spitze stehen. Die Stadt versichert, dass diese Neuregelung nicht mehr Geld kostet als zuvor. Wie kann das funktionieren?

So steht’s um den Orgel-Nachwuchs in der Region
So steht’s um den Orgel-Nachwuchs in der Region

Die Zukunft der KirchenmusikSo steht’s um den Orgel-Nachwuchs in der Region

Orgelmusik ist wie kein anderes Instrument an die Kirche gebunden. Wie sieht es in Zeiten schwindender Kirchenmitglieder und Priestermangel mit dem Orgel-Nachwuchs aus? So antworten das Trierer Bistum und der evangelische Kirchenmusikdirektor.

Trier hat ein seltenes Stück aus dem Nachlass von Friedrich Schiller – aber wo ist es?
Trier hat ein seltenes Stück aus dem Nachlass von Friedrich Schiller – aber wo ist es?

Vor 190 Jahren übergebenTrier hat ein seltenes Stück aus dem Nachlass von Friedrich Schiller – aber wo ist es?

Aus Verbundenheit mit der Stadt Trier machte der Sohn Friedrich Schillers der Stadtbibliothek ein bedeutendes Geschenk: die Schreibfeder, mit der der berühmte Vater seine letzten Worte zu Papier gebracht haben soll. Wo ist sie geblieben? Und warum tauchten später weitere letzte Federn auf? Eine Spurensuche.

„Der Antisemitismus ist unterschätzt worden“ – Über den Umgang mit Juden in Europa
„Der Antisemitismus ist unterschätzt worden“ – Über den Umgang mit Juden in Europa

Interview Jochen Böhler„Der Antisemitismus ist unterschätzt worden“ – Über den Umgang mit Juden in Europa

Warum steigen antisemitische Straftaten so stark an? Haben die europäischen Gesellschaften beim Gedenken an den Holocaust versagt? Antworten darauf gibt der aus Trier stammende Direktor des Simon-Wiesenthal-Instituts in Wien, Dr. Jochen Böhler, im TV-Interview.

„Wilde Manöver“: Ein Kurztrip in die Freiheit
„Wilde Manöver“: Ein Kurztrip in die Freiheit

Aufgeschlagen – neue Bücher„Wilde Manöver“: Ein Kurztrip in die Freiheit

Alten Ballast abwerfen, wenigstens kurz mal frei sein, das wollen die Protagonistinnen in Judith Kellers Roman „Wilde Manöver“.

Ein deutlicher Einschnitt
Ein deutlicher Einschnitt

Zum Programm des Moselmusikfestivals 2024Ein deutlicher Einschnitt

Meinung · Das Moselmusikfestival wird auch 2024 mit einem umfangreichen Programm um Zuschauer werben. Doch frühere Angebote fehlen nun, andere sind neu. Ein Kommentar.

Was das Moselmusikfestival 2024 zu bieten hat
Was das Moselmusikfestival 2024 zu bieten hat

Jazz, Klassik und FolkmusikWas das Moselmusikfestival 2024 zu bieten hat

Mit 42 Konzerten an 33 Orten entlang der Mosel lockt das Moselmusikfestival im Jahr 2024 wieder in Kirchen und Flussauen, auf Weingüter und in festliche Säle. Um es zu ermöglichen, hat das Land Rheinland-Pfalz seine Unterstützung deutlich erhöht.