Was das Moselmusikfestival 2024 zu bieten hat
Was das Moselmusikfestival 2024 zu bieten hat

Jazz, Klassik und FolkmusikWas das Moselmusikfestival 2024 zu bieten hat

Mit 42 Konzerten an 33 Orten entlang der Mosel lockt das Moselmusikfestival im Jahr 2024 wieder in Kirchen und Flussauen, auf Weingüter und in festliche Säle. Um es zu ermöglichen, hat das Land Rheinland-Pfalz seine Unterstützung deutlich erhöht.

Ein fader Nachgeschmack bleibt
Ein fader Nachgeschmack bleibt

MeinungEin fader Nachgeschmack bleibt

Kommentar zum Auftritt umstrittener Künstler beim Festival für Frieden, Freiheit un Freud in Trier

„Eine Zensur hat nicht stattgefunden“
„Eine Zensur hat nicht stattgefunden“

Kunstfreiheit„Eine Zensur hat nicht stattgefunden“

Was darf Kunst? Wo überschreitet sie Grenzen, die nicht tolerabel sind? In der Diskussion um die umstrittenen Auftritte zweier Künstler in Trier sind die Fronten weiter verhärtet. Warum eine städtische Veranstaltung zum Thema keine Annäherung brachte.

„Der Trafikant“ auf der Trierer Bühne: Sex, Nazis und wieder Sex
„Der Trafikant“ auf der Trierer Bühne: Sex, Nazis und wieder Sex

So war die Premiere„Der Trafikant“ auf der Trierer Bühne: Sex, Nazis und wieder Sex

Aktuell und passend zum 9. November hat das Trierer Theater „Der Trafikant“ von Robert Seethaler auf die Bühne gebracht. Ein Drama ums Erwachsenwerden in schweren Zeiten, die Liebe und den möglichen Widerstand gegen ein unmenschliches Regime.

„Der Trafikant“ kommt auf die Trierer Bühne
„Der Trafikant“ kommt auf die Trierer Bühne

Theater-Aufführung„Der Trafikant“ kommt auf die Trierer Bühne

Das Theater bringt Robert Seethalers Roman „Der Trafikant“ auf die Bühne der Europäischen Kunstakademie. Ein Stück über Zivilcourage und Mitmenschlichkeit. Damit die Sprache authentisch klingt, hat eine langjährige Trierer Kinderärztin mit Hand angelegt.

Veranstalterin beharrt auf Einladung: Warum Joya Ghosh an umstrittenen Künstlern festhält
Veranstalterin beharrt auf Einladung: Warum Joya Ghosh an umstrittenen Künstlern festhält

Festival für Frieden und Freiheit in TrierVeranstalterin beharrt auf Einladung: Warum Joya Ghosh an umstrittenen Künstlern festhält

Das „Festival für Frieden, Freiheit und Freude“ in Trier löst kurz vor seiner Eröffnung an diesem Freitag eine heftige Kontroverse aus. Zwei geladene Künstler haben die Stadt Trier veranlasst, sich öffentlich zu distanzieren und die Veranstalterin Joya Ghosh zu bitten, die beiden auszuladen. Doch für sie steht die Meinungsfreiheit auf dem Spiel.

Trierer in Buchpreis-Jury: „Ich fand‘s total bereichernd“
Trierer in Buchpreis-Jury: „Ich fand‘s total bereichernd“

Das sagt Florian ValeriusTrierer in Buchpreis-Jury: „Ich fand‘s total bereichernd“

Wenn am Montag, 18 Uhr, in Frankfurt der Deutsche Buchpreis 2023 verliehen wird, kann sich ein Trierer in der ersten Reihe erleichtert zurücklehnen: Buchhändler und –blogger Florian Valerius. Als eines von sieben Jurymitgliedern hat er seit einem halben Jahr auf diesen Tag hingearbeitet. Bei uns blickt er auf die Zeit zurück.

Moselmusikfestival: Das Publikum wird immer spontaner
Moselmusikfestival: Das Publikum wird immer spontaner

KonzerteMoselmusikfestival: Das Publikum wird immer spontaner

Das Moselmusikfestival zieht eine positive Bilanz der Spielzeit 2023. Obwohl das Wetter bei einigen Open-Air-Konzerten zu Verlegungen nach drinnen zwang, zeigt sich Intendant Tobias Scharfenberger nach mehr als 50 Konzerten zufrieden. Allerdings hat er auch einige Überraschungen erlebt.

Theater Trier: Warum eine erfolgreiche Bühnenshow nicht mehr aufgeführt werden kann
Theater Trier: Warum eine erfolgreiche Bühnenshow nicht mehr aufgeführt werden kann

Bühnenstopp nach nur 320 BesuchernTheater Trier: Warum eine erfolgreiche Bühnenshow nicht mehr aufgeführt werden kann

Im Juni 2022 riss das neue Stück „… und im Aug die falsche Träne“ das Publikum in Trier zu Begeisterungsstürmen hin. Die Nachfrage nach Tickets war weit größer als das Angebot. Doch nun muss das Theater erstmal darauf verzichten, das Schauspiel erneut auf die Bühne bringen – zähneknirschend.

Nur Verlierer
Nur Verlierer

MeinungNur Verlierer

Kommentar zum Bühnenstopp von „... und im Aug die falsche Träne“.

Ansichten eines alternden Schriftstellers
Ansichten eines alternden Schriftstellers

Aufgeschlagen – neue BücherAnsichten eines alternden Schriftstellers

Nach Bestsellern wie „Terror“ oder „Gott“ hat Ferdinand von Schirach ein neues Buch veröffentlicht: die Erzählung „Regen“. Ein alternder Schriftsteller will darin sein Schöffenamt loswerden. Was es mit dem Werk auf sich hat.

Tornados in Deutschland sind nicht selten – nur bemerkt sie oft niemand
Tornados in Deutschland sind nicht selten – nur bemerkt sie oft niemand

Richtiges Verhalten beim WirbelsturmTornados in Deutschland sind nicht selten – nur bemerkt sie oft niemand

Es passiert immer wieder, auch in Deutschland: Ein Tornado fegt übers Land, er wirbelt Sand, Steine und Gegenstände auf und deckt Dächer ab. So geschah es am Donnerstag in der Südeifel. Kann man sich vor solchem Unwetter eigentlich schützen? Und müssen wir damit rechnen, dass solche Wirbelstürme künftig häufiger geschehen?

Peter Maffay erklärt, warum er auf Abschiedstour geht
Peter Maffay erklärt, warum er auf Abschiedstour geht

Termine stehen alle festPeter Maffay erklärt, warum er auf Abschiedstour geht

Zeit für eine Zäsur: Der deutsche Rockstar Peter Maffay will sich mit zehn Konzerten im Sommer 2024 von den großen Bühnen verabschieden. Was der Grund dafür ist, hat der 74-jährige Musiker in Köln erklärt.

„Ich bin Römer“ - das plant Francesco Roberg für die Trierer Schatzkammer
„Ich bin Römer“ - das plant Francesco Roberg für die Trierer Schatzkammer

Neuer Direktor der Wissenschaftlichen Bibliothek„Ich bin Römer“ - das plant Francesco Roberg für die Trierer Schatzkammer

Wie man einem Urkundenfälscher aus dem 12. Jahrhundert auf die Schliche kommt, das weiß Francesco Roberg sehr genau. Denn der habilitierte Historiker hat zu mittelalterlichen Urkunden schon viel geforscht. Nun leitet er seit Mai die Wissenschaftliche Bibliothek in Trier samt ihrem doppelten Weltdokumentenerbe. Welche Impulse will er setzen?

Neues Festival löst Eifel-Kulturtage ab
Neues Festival löst Eifel-Kulturtage ab

KulturfestivalsNeues Festival löst Eifel-Kulturtage ab

Dicke Überraschung! Nach dem Ende der Eifel-Kulturtage hat deren Leiter Rainer Laupichler ein neues Festival auf die Beine gestellt. Es soll 2024 starten.

Ein wunder Punkt neben dem Dom
Ein wunder Punkt neben dem Dom

MeinungEin wunder Punkt neben dem Dom

Diskriminierung fängt in den Köpfen an, bei den Bildern und Zuschreibungen, die wir uns von Menschengruppen machen. Manche Mythen wie die vom geldgeilen Juden, der übermächtig die Welt beherrscht, halten sich seit Jahrhunderten – selbst in so aufgeklärt und weltoffen scheinenden Künstlerkreisen wie denen der documenta 15. Doch Bilder bereiten den Boden für antisemitische Taten.