| 21:18 Uhr

Trier
Basketball: Gladiators verlängern mit Kyle Dranginis

Kyle Dranginis in der Trierer Innenstadt
Kyle Dranginis in der Trierer Innenstadt FOTO: Marek Fritzen
Trier. Amerikaner will offensiv noch mehr Akzente setzen.

(red) Ein Leistungsträger bleibt den Trierer Zweitliga-Basketballern auch in der Saison 2018/19 erhalten. Die Römerstrom Gladiators haben den amerikanischen Guard Kyle Dranginis für eine weitere Spielzeit verpflichtet. Das bestätigte der Club am Dienstag. „Ich fühle mich in der Mannschaft sehr wohl. Im letzten Jahr ist etwas zusammengewachsen und ich bin davon überzeugt, dass wir auch in der kommenden Saison sehr erfolgreich sein werden“, sagt Dranginis, der sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Cheftrainer Christian Held freut. „Wir hatten sehr gute Gespräche. Seine Erwartungen an mich decken sich mit meinen persönlichen Zielen. Ich will offensiv noch mehr Verantwortung übernehmen, gerade in wichtigen Situationen noch bessere Entscheidungen treffen. Daran will ich in der kommenden Saison mit dem Team zusammen arbeiten“.

Der Guard hatte in der vergangenen Saison vor allem zu Beginn aufgetrumpft. Nach einem verletzungsbedingten Ausfall hatte er einen kleinen Durchhänger, spätestens in den Playoffs demonstrierte der 25-Jährige aber erneut, dass er ein ganz wichtiger Spieler im Kader der Gladiatoren ist. Im Schnitt brachte er es in der Spielzeit 2017/18 unter Marco van den Berg auf 9,5 Punkte, 2,9 Assists, 2,7 Rebounds und 1,2 Steals. 

Für Gladiators-Trainer Christian Held ist die Entwicklung von Kyle Dranginis noch lange nicht zu Ende: „Kyle ist für uns ein wichtiger Spieler, der in der Offensive sehr viel Übersicht mitbringt und seine Teamkollegen gut einsetzen kann. Darüber hinaus macht er viele Dinge, die sich nicht auf dem Statistikbogen niederschlagen. Wir wissen, welche Fähigkeiten er hat und wir wollen ihn dabei unterstützen, sein volles Potential auszuschöpfen.“