| 13:17 Uhr

Bekämpfung von Blattläusen, Spinnmilben und Mehltau – so bleibt der Garten schädlingsfrei

FOTO: termis1983 - Fotolia.com
(PR) Jeden Sommer dasselbe Theater: Die Schädlinge machen sich über die mühsam gepflanzten Kräuter, das liebevoll gepflegte Gemüse und die herrlich blühenden Blumen her. Wer nicht gleich zur Chemiekeule greifen will (und sollte), der findet hier zahlreiche Hausmittel-Tipps gegen die häufigsten Schädlinge wie Blattläuse, Spinnmilben und Mehltau.

Bekämpfung von Schädlingen auf Pflanzen mit Hausmitteln

Bei Schädlingsbefall sollte bloß in der äußersten Not zur Chemie gegriffen werden. Denn diese zerstört das empfindliche Gleichgewicht des Gartens und macht oft auch den Nützlingen den Gar aus, so dass die Schädlinge umso häufiger und heftiger wiederkommen können. Außerdem ist insbesondere bei Gemüsebeeten oder Obstbäumen im Garten Vorsicht geboten – schließlich ist das besondere am Obst und Gemüse aus dem Garten eben der Vitaminreichtum und die Chemiefreiheit.

Leider lassen sich die typischen Schädlinge wie Blattläuse, Spinnmilben und Mehltau immer erst spät erkennen. Allerdings ist auch bei akutem Befall keine Notwendigkeit zur Chemie geboten: Denn alle drei haben ihre natürlichen Feinde, und es existieren effektive Hausmittel gegen sie.

Die Spinnmilbe wird im Garten oft sehr spät erkannt, da sie eher mit Zimmerpflanzen assoziiert wird. Aber gleichzeitig beugt eine gute Pflege des Gartens den Spinnmilben automatisch vor, denn sie mögen eher vertrocknete Gebiete. Werden die Pflanzen also feucht gehalten und trockene Blätter regelmäßig entfernt, besteht wenig Gefahr für Spinnmilben. Sollten sie doch auftreten, ist die beste Bekämpfungsart der Kauf von Raubmilbenlarven im Gartenfachhandel.

Mehltau hingegen freut sich über Nässe und tritt bei dieser besonders häufig auf. Meistens befällt er die Pflanzen in den frühen Sommermonaten zwischen Ende Mai und Anfang Juli. Die beste Bekämpfung von Mehltau ergibt Milch: im Verhältnis 1:9 verdünnt und auf die Pflanzen gesprüht lässt sie den Schädlingsbefall bald verschwinden. Zur Bekämpfung von Mehltau und Spinnmilben gibt es auch viele Anleitungen bei Helpster.de.

Was tun gegen Blattläuse?

Auch bei dem am weitesten verbreiteten Schädling, der Blattlaus, gibt es viele effektive Hausmittel. Essig und Spülmittel, ebenfalls 1:9 verdünnt, wirken schnell gegen den Blattlausbefall. Außerdem kann Brennnessel- oder Zigarettenstummel-Sud Wunder gegen Blattläuse verrichten.

Pflanzen wie Minze, Lavendel, Thymian und Wermut beugen Blattlausbefall vor. Zwischen die Zierpflanzen oder ins Gemüsebeet gepflanzt, können sie von vorneherein die Schädlinge abhalten. Außerdem haben Blattläuse, Spinnmilben und Mehltau einen gemeinsamen natürlichen Feind: Den Marienkäfer. Wer von diesen noch nicht genug im Garten hat, kann sich im Fachhandel auch Marienkäfer-Larven kaufen. Auch diese Anleitung gegen Blattlausbefall ist Helpster.de entnommen, wo es auch Hilfe zu weiteren Themen wie Heimwerken gibt.