200 Liter Diesel laufen nach LKW-Unfall in Konz auf die Straße

Blaulicht : 200 Liter Diesel laufen nach LKW-Unfall in Konz auf die Straße

Der Fahrer des Lasters wollte einen Markt beliefern, als er mit seinem Gefährt gegen einen Stein stieß und der Tank aufriss. Nun wird geprüft, ob das Wasser der Mosel gefährdet ist.

Nach einem Unfall sind in Konz am Mittwochvormittag rund 200 Liter Diesel auf die Straße gelaufen. Gegen 10.35 Uhr kam es zu einem Rangierunfall mit einem LKW am Rewe-Markt in Konz. Der LKW-Fahrer, der seine Ladung am Markt abladen wollte stieß mit dem Tank des Lasters gegen einen großen Stein. Der Tank wurde dadurch aufgerissen, und es flossen rund 200 Diesel auf die Straße.

Durch die Freiwillige Feuerwehr Konz konnte der Diesel größtenteils aufgefangen werden, ca. 50 Liter gelangten jedoch in die Kanalisation. Diese wurde durch die VG-Werke gespült und der Diesel mittels einer Ölsperre am Zufluss zum Konzer Bach in der Güterstraße durch die Feuerwehr aufgefangen.

Die Feuerwehr streute mit Ölbindemittel die betroffene Fläche ab. Der LKW musste abgeschleppt werden.

Im Einsatz waren die Polizei, die Feuerwehr der Stadt Konz, die Wehrleitung Konz, die FEZ Konz und der Bauhof der Stadt Konz.