1. Blaulicht

29-Jähriger ohne Fahrerlaubnis flüchtet bei Irrel vor Polizeikontrolle

Auto nicht zugelassen : 29-Jähriger ohne Fahrerlaubnis flüchtet bei Irrel vor Polizeikontrolle

Ein Autofahrer hat sich am Mittwochabend, 4. Dezember, eine kurze Verfolgungsjagd mit Polizeibeamten geliefert, als die ihn auf der B 257 bei Irrel kontrollieren wollten. Dafür gab es wohl mehrere Gründe – nun erwarten den 29-Jährigen gleich mehrere Strafverfahren.

Die Besatzung eines Streifenwagens der Polizeiinspektion Bitburg hatte vor, den Wagen des 29-Jährigen Fahrers am Mittwoch gegen 19 Uhr auf der B 257 in Höhe Irrel anzuhalten. Als der Fahrer jedoch erkannte, dass die Beamten ihn kontrollieren wollten, versuchte er, sich der Kontrolle zu entziehen und beschleunigte.

Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt konnte der Autofahrer laut Polizei letztlich an einer Baustellenampel festgesetzt und festgenommen werden.

Vor Ort stellte sich heraus, dass er unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Außerdem war er für die Bundesrepublik Deutschland nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Außerdem war das Fahrzeug nicht zugelassen und es bestand kein Versicherungsschutz.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier wurde durch die Ermittlungsrichterin eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet. Dabei habe man Betäubungsmittel im zweistelligen Grammbereich aufgefunden und sichergestellt.

Den 29-jährigen Fahrer erwarten nun mehrere Strafverfahren.