| 14:10 Uhr

POLIZEI
50 Strohballen brennen bei Mettendorf ab

Mehrere Stunden hatten die Feuerwehren beim Brand in Mettendorf zu tun.
Mehrere Stunden hatten die Feuerwehren beim Brand in Mettendorf zu tun. FOTO: tv / Markus Angel
Mettendorf. In Mettendorf (Eifelkreis Bitburg-Prüm) sind am Samstag rund 50 Strohballen in Brand geraten. Von Markus Angel

(ang) Bereits von Oberweis über Niehl kommend waren am späten Samstagnachmittag kurz vor Mettendorf dichter Qualm und ein beißender Geruch wahrnehmbar. Auf dem Grundstück eines landwirtschaftlichen Anwesen in der Nähe des Sportplatzes in Mettendorf waren rund 50 Strohballen  in Brand geraten. Feuerwehrleute aus Mettendorf, Utscheid und Neuerburg brauchten mehrere Stunden, den Brand der Strohballen zu löschen und unter Kontrolle zu halten.

Aufgrund der heftigen Rauchentwicklung und des beißenden Geruchs konnten die Wehrkräfte teilweise nur unter schwerem Atemschutz die Löscharbeiten ausführen. Eine Person musste wegen Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst des DRK versorgt werden. Brandursache und Schadenshöhe sind noch unbekannt. Im Einsatz war neben den bereits genannten Rettungskräften die Polizei Bitburg.

Mehrere Stunden hatten die Feuerwehren beim Brand in Mettendorf zu tun.
Mehrere Stunden hatten die Feuerwehren beim Brand in Mettendorf zu tun. FOTO: tv / Markus Angel
Mehrere Stunden hatten die Feuerwehren beim Brand in Mettendorf zu tun.
Mehrere Stunden hatten die Feuerwehren beim Brand in Mettendorf zu tun. FOTO: tv / Markus Angel