74-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf der B 41 bei Rötsweiler-Nockenthal

Blaulicht : Tödlicher Unfall auf der B 41 im Hunsrück

Ein 74-jähriger Motorradfahrer starb am Sonntagmittag bei einem Unfall auf der B 41 zwischen Rötsweiler-Nockenthal und Oberbrombach.

Wie die Polizei berichtete, war er mit seinem Krad als letztes Mitglied einer vierköpfigen Motorradgruppe von Idar-Oberstein in Richtung Birkenfeld unterwegs.

Zwischen den Ortslagen Rötsweiler-Nockenthal und Oberbrombach, beides Kreis Birkenfeld, überholte die Gruppe ein Auto und scherte dabei auf die linke der beiden nach Oberbrombach führenden Fahrspuren aus. In einer Rechtskurve geriet der 74-jährige auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort zunächst leicht mit einem entgegenkommenden Wagen und anschließend frontal mit einem dahinter fahrenden Fahrzeug. Der 74-jährige starb noch an der Unfallstelle. Die beiden 21-jährigen und 25-jährigen Insassen des zweiten Autos wurden durch den Aufprall leicht verletzt und standen unter Schock. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht.

Als Unfallursache nimmt die Polizei nicht angepasste Geschwindigkeit beziehungsweise einen Fahrfehler an. An den Autos entstand ein Sachschaden von insgesamt 20 000 Euro. Die B 41 war während der Unfallaufnahme zwischen 13.50 und 19.15 Uhr voll gesperrt.

(red/iro)
Mehr von Volksfreund