1. Blaulicht

Abgängige Mädchen halten Bundespolizei auf Trab

Blaulicht : Ausgerissene Mädchen halten Bundespolizei auf Trab

Zwei abgängige Jugendliche haben am Dienstag die Bundespolizei in Trier beschäftigt.

Wie die Bundespolizei mitteilte, wollte eine Streife um 00.50 Uhr am Trierer Hauptbahnhof eine junge Frau kontrollieren. Sie entschloss sich zur Flucht, konnte jedoch von den Beamten eingeholt werden. Die Überprüfung ergab, dass die 17-Jährige aus einer Jugendeinrichtung in Trier abgängig war. Ein Betreuer holte sie um 1.30 Uhr von der Dienststelle ab.

Eine 14-Jährige machte um 21.45 Uhr am Busbahnhof Trier negativ auf sich aufmerksam. Sie beleidigte mehrere Passanten und sollte daraufhin von einer Streife kontrolliert werden. Beim Erblicken der Polizisten gab sie Fersengeld. In der Balduinstraße endete ihre Flucht an einer Baustelle. Das Mädchen leistete nach Polizeiangaben erheblichen Widerstand. Es stellte sich heraus, dass sie von der Polizeiinspektion Bitburg zur Ingewahrsamnahme ausgeschrieben war. Da die Erziehungsberechtigte aus dem Raum Bitburg die Tochter nicht in Trier abholen konnte, übergaben die Beamten die Jugendliche auf halber Strecke, kurz vor Mitternacht, an eine Streife der PI Bitburg.