1. Blaulicht

Alkoholfahrten enden am Baum und an der Leitplanke

Hoher Sachschaden : Alkoholfahrten enden am Baum und an der Leitplanke

Mit 1,9 beziehungsweise 0,9 Promille Alkohol haben zwei Autofahrer laut Polizei Bernkastel-Kues Unfälle verursacht. Die Fahrer blieben unverletzt, ihre Autos wurden stark beschädigt.

Wie die Polizeiinspektion Bernkastel-Kues mitteilt, kam es am Mittwoch zu zwei trunkenheitsbedingten Verkehrsunfällen.

Nach bisherigen Ermittlungen befuhr ein von der Mittelmosel stammender Fahrer eines Audi A3 gegen 4.45 Uhr die L 47 in Fahrtrichtung Bernkastel-Kues. Ausgangs der Ortslage Lieser verfehlte der 21-Jährige eine Fahrbahnschwenkung und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort fuhr er einige Meter über einen Grünstreifen, bis er anschließend wieder auf die Fahrbahn geriet, diese überquerte und schließlich rechts mit der Leitplanke kollidierte.

Der unverletzte Fahrer wies am Unfallort einen Atemalkoholwert von 1,69 Promille auf. Sein Auto musste schwer beschädigt abgeschleppt werden. Im Einsatz waren das Deutsche Rote Kreuz und die Polizei Bernkastel-Kues.

Gegen 22 Uhr kam es laut Polizei auf der L47 zwischen Mülheim und der Tankstelle Maring-Noviand zu einem gefährlichen Überholmanöver. Der 45-Jährige Fahrer eines BMW aus dem Raum Trier habe dort versucht, ein vorausfahrendes Auto über die Gegenfahrbahn zu überholen, übersah dabei allerdings ein entgegenkommendes Fahrzeug. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, scherte der Überholende schnell wieder nach rechts ein, wobei er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der BMW überschlug sich daraufhin und wurde über eine Böschung in eine kleine Baumgruppe katapultiert.

Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt, stand allerdings mit fast 0,9 Promille unter Alkoholeinfluss. Sein Auto wurde bei dem Unfall zerstört.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Noviand, der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues, das Deutsche Rote Kreuz und die Polizei Bernkastel-Kues.

Nach beiden Unfällen wurde den Verursachern jeweils eine Blutprobe entnommen. Ihre Führerscheine wurden sichergestellt. Gegen beide Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Zeugen werden um Hinweise gebeten an die Polizeiinspektion Bernkastel-Kues, Telefon 06531/95270.