1. Blaulicht

Antanztrick vereitelt: Mutige Passanten verhindern Taschendiebstahl in Trier-Nord​

Kriminalität : Antanztrick vereitelt: Mutige Passanten verhindern Taschendiebstahl in Trier-Nord

Antanzen, fröhlich tun, Geldbörse klauen und wegrennen: So einfach hatte es sich ein Taschendieb in der Trierer Paulinstraße vorgestellt. Und für kurze Zeit sah es so aus, als würde es klappen. Doch mit dem Mut einiger Zeugen hatte er nicht gerechnet.

Am gestrigen Donnerstag, 02. Juni 2022 gegen 20.30 Uhr beobachteten mehrere Passanten im Bereich der Kreuzung Paulinstraße/Zeughausstraße, wie ein Fußgänger von einem Mann angetanzt und ihm sein Portemonnaie aus der Gesäßtasche gestohlen wurde.

Die Zeugen eilten zum Ort des Geschehens und rissen dem Dieb das Diebesgut wieder aus der Hand. Unglücklicherweise hatte dieser bereits einen 50 Euro Schein aus der Geldbörse nehmen können und ergriff sofort die Flucht.

Zwei der mutigen Helfer rannten dem Mann über hunderte Meter durch Trier-Nord hinterher und alarmierten die Polizei. Dies bemerkte der Täter und bedrohte seine Verfolger sogar mit dem Tod. Doch die ließen nicht ab, mussten dann allerdings im Bereich der Paulinkirche feststellen, dass sie den Mann aus den Augen verloren hatten.

Weit konnte der Täter nicht sein, vermuteten die Verfolger und tatsächlich wurde er bei der Nachschau in einem Gebüsch entdeckt, wo er sich versteckt hatte und von der Polizei festgenommen.

Bei der Durchsuchung des Mannes und der von ihm mitgeführten Sachen fanden sich Hinweise auf weitere Diebstähle. Als sei dies noch nicht genug, attackierte der Täter die Polizisten auf der Dienststelle durch Tritte.

Der Beschuldigte wurde am Freitagvormittag einem Haftrichter am Amtsgericht Trier vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Zeugen, die zu dem Sachverhalt noch ergänzende Angaben machen können, werden gebeten sich mit der Wache der Polizeiinspektion Trier unter 0651-9779/5210 in Verbindung zu setzen.