1. Blaulicht

Arbeitsunfall auf dem Gelände der Bitburger Brauerei

Tragischer Unfall : 20-Jähriger stirbt bei Abbrucharbeiten in Bitburg

Ein Mann ist am Donnerstag bei Abbrucharbeiten auf dem Gelände der Bitburger Brauerei ums Leben gekommen.

(lars/mcr) Auf dem Gelände der Bitburger Brauerei in Bitburg-Süd ist ein Mann  am Donnerstag gegen 9 Uhr bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Wie die Bitburger Brauerei dem TV gegenüber bestätigte, verunglückte bei den Abbrucharbeiten am Kamin ein Mitarbeiter der dort tätigen externen Abbruchfirma tödlich. Der 20-Jährige stürzte aus noch ungeklärten Gründen aus über 20 Metern Höhe in die Tiefe und erlag seinen Verletzungen am Unfallort. Die genauen Umstände des Unfalls sind aktuell noch Gegenstand der Ermittelung des Kriminaldienstes der Polizeiiinspektion Bitburg im Auftrag der Staatsanwaltschaft Trier und der Gewerbeaufsicht. „Wir sind zutiefst bestürzt über diesen tragischen Unfall und sprechen der Familie und den Angehörigen des verunglückten Mannes im Namen des gesamten Unternehmens unser tiefes Mitgefühl und unser aufrichtiges Beileid aus“, sagte Axel Dahm, Sprecher der Geschäftsführung der Bitburger Braugruppe.

 Die Bitburger Braugruppe arbeite eng mit den zuständigen Behörden und Beamten zusammen, um herauszufinden, wie es zu dem tragischen Unglück kommen konnte. Die Abbrucharbeiten an dem Kamin auf dem Werksgelände in Bitburg-Süd laufen seit Ende Januar (der TV berichtete).