1. Blaulicht

Aufo überschlägt sich bei Unfall zwischen Enkirch und Raversbeuren

Blaulicht : Auto überschlägt sich bei Enkirch: Fahrer nur leicht verletzt

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall hat sich am Donnerstag, 24. September, auf der L 193 zwischen Raversbeuren und Enkirch ereignet. Das teilte die Polizei mit. Ein 20-jähriger Fahrer aus der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach war mit seinem Auto auf der abschüssigen und kurvenreichen Straße Richtung Enkirch unterwegs.

Unmittelbar vor einer Rechtskurve geriet der Wagen des jungen Fahrers auf regennasser Fahrbahn  und mit nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich der Spurenlage nach  im Straßengraben. Schließlich kam der Wagen im Grünstreifen rechts neben der Fahrbahn zum Stehen. „Ausschließlich glücklichen Umständen war es zu verdanken, dass der angeschnallte Fahrer insgesamt nur leicht verletzt wurde und sich sogar eigenständig aus dem komplett demolierten Fahrzeugwrack befreien konnte“, teilte die Polizei weiter mit.

Der Verletzte wurde von einem Krankenwagen in eine nahegelegene Klinik gebracht. Während der Bergungsmaßnahmen wurde die Straße voll gesperrt. Im Einsatz befanden sich neben den Feuerwehren Enkirch und Traben-Trarbach ein Rettungswagen des DRK sowie die Polizei Zell.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals eindringlich darauf hin, dass nicht angepasste Geschwindigkeit nach wie vor zu den häufigsten Unfallursachen zählt, insbesondere in Bezug auf die Gruppe der jungen Fahrer. Gerade in der bevorstehenden dunklen und kälteren Jahreszeit, in der die Straßen infolge von Nässe und Laub vermehrt schmierig und glatt sind, appelliert die Polizei an alle Verkehrsteilnehmer, eine besonnene Fahrweise an den Tag zu legen. Auch auf eine geeignete Bereifung sei zu achten.