Unfall: Auto schleudert in Saarburg über Leitplanke

Unfall : Auto schleudert in Saarburg über Leitplanke

Ein Auto ist am Freitagabend in Saarburg über eine Leitplanke geschleudert. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Nach Angaben der Polizei Saarburg war ein 23-jähriger Autofahrer aus der VG Saarburg gegen 19 Uhr mit seinem BMW auf der Graf-Siegfried-Straße aus Trassem kommend in Richtung Kahren unterwegs. In Höhe eines Autohauses wollte er nach links abbiegen, habe dann aber wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Das Auto geriet auf das Ende einer Leitplanke, rutschte etwa zehn Meter darüber, kippte dabei über die Leitplanke und blieb schließlich auf dem Dach dahinter liegen, wobei die Fahrzeugfront unter der Leitplanke eingeklemmt wurde. Der Fahrer konnte sich leicht verletzt selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, es musste mit einem Kran geborgen werden. Der Verkehr wurde kurzfristig umgeleitet und später einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Im Einsatz waren die Feuerwehr Saarburg -Löschzug Mitte- , der Rettungswagen und Notarzt aus Saarburg sowie die Polizeiinspektion Saarburg.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben. Hinweise an die Polizeiinspektion Saarburg, 06581/91550.

Mehr von Volksfreund