Auto steht an Wittlicher Tankstelle in Flammen

Feuer unter der Haube : Auto steht an Wittlicher Tankstelle in Flammen

Ein geistesgegenwärtiger Autofahrer hat womöglich einen Tankstellenbrand verhindert.

Der 44-jähriger Fahrer eines Ford S-Max war am Dienstagabend mit Anhänger von Saarbrücken auf dem Weg nach Leipzig, wie die Polizei mitteilte. In Wittlich verließ er gegen 22.30 Uhr die Autobahn, um zu tanken und eine Pause zu machen. Er fuhr zur RWZ-Tankstelle in der Rudolf-Diesel-Straße und hielt an einer Tanksäule.

Als er ausstieg, bemerkte der Mann Qualm aus dem Motorraum seines Autos. Er öffnete daraufhin die Haube und Flammen schlugen ihm entgegen. Geistesgegenwärtig stieg er nochmals in sein Auto, startete es und fuhr das brennende Fahrzeug einige Meter vorwärts, um aus dem Bereich der Zapfsäulen zu gelangen.

Dann verließ er sein Fahrzeug und brachte sich in Sicherheit. Bei der Polizei ging der Anruf gegen 22.40 Uhr ein. Die Freiwillige Feuerwehr Wittlich löschte das Auto. An dem Wagen entstand ein Sachschaden von etwa 3000 Euro.

Mehr von Volksfreund