Autobrand am 13. November im Trierer Alleencenter-Parkhaus

Feuerwehr : Auto ausgebrannt: Trost von der Feuerwehr

Nicht mehr zu retten war ein Personenwagen, der Mittwochmittag, 13. November, im Trierer Alleencenter-Parkhaus Feuer gefangen hatte.

Mittwochmittag im zweiten Obergeschoss des Parkhauses an der Ostallee: Der Fahrer eines Ford Focus Kombi bemerkt, dass es unter der Motorhaube qualmt. Statt das Auto einfach abzustellen und sich schnell in Sicherheit zu bringen, fährt er es noch zwei Etagen tiefer ins Freie. „Eine gute Idee! Das habe ich dem Mann auch gesagt“, sagt Einsatzleiter Sven Ney zum TV. So seien die Löscharbeiten völlig unkompliziert verlaufen. Im Parkhaus-Inneren hätte die Brandbekämpfung wohl mehr Zeit in Anspruch genommen und das Risiko bestanden, dass die aus dem Motorraum schlagenden Flammen übergreifen.

Zu retten war das Auto allerdings nicht mehr. Ney sagt: „Der Motorraum ist völlig ausgebrannt – Totalschaden.“ Während der Löscharbeiten waren das Ein- und Ausfahren ins und aus dem Parkhaus nicht möglich. Es kam zu Rückstaus.

Weitere Polizeimeldungen lesen Sie unter www.volksfreund.de/blaulicht

Mehr von Volksfreund