| 16:22 Uhr

Blaulicht
Autofahrer fährt Kind bei Konzer Baustelle an

Konz. Als ein Vater am Dienstagnachmittag in Konz seine vierjährige Tochter aus dem Kindergarten abholte, fuhr gegen 15.20 Uhr ein Autofahrer das Kind bei der Tiefbaustelle in der Hubert-Zettelmeyer-Straße an der Kreuzung zur Schlesierstraße an.

Das Kind sei zuvor unter den Baken der Baustelle hindurch auf die Straße gelaufen. Der Vater, der das Kind nicht mehr am Überqueren der Fahrbahn hindern konnte, rief nach dem Vorfall laut eigener Aussage einen Krankenwagen und die Polizei. Eine ärztliche Versorgung des Kindes war nicht notwendig. Die Lippe war aber bei dem Sturz aufgeplatzt und blutete.

Die Polizei teilte auf TV-Anfrage mit, der Autofahrer habe ausgesagt, dass er mit Schrittgeschwindigkeit gefahren sei. Er hat, nachdem er das Kind gesehen hatte, laut Polizei sofort gebremst. Zuvor habe er das Kind aufgrund der 1,10 Meter hohen Baken nicht sehen können, weil das Mädchen nur 1,05 Meter groß ist. In dem Bereich gilt aufgrund des Wohngebiets Tempo 30.