1. Blaulicht

Autofahrer flüchtet auf Rastplatz Schneifel der A 60 bei Prüm

Riskantes Manöver : Fahrer flüchtet mit über 200 Sachen auf der A 60 bei Prüm vor der Polizei

Mit waghalsigen Überholmanövern und 200 Stundenkilometern raste am Dienstag ein Autofahrer vom Rastplatz Schneifel-West Richtung Belgien. Die Polizei sucht Zeugen.

Ziemlich eilig hatte es ein  Fahrer, als er am Dienstag, 5. Januar, gegen 11.30 Uhr an der deutsch-belgischen Grenze im Bereich des Rastplatzes Schneifel-West eine Kontrolle der deutschen Bundespolizei sah.

Er wendete  prompt seinen schwarzen Toyota mit französischem Kennzeichen und flüchtete mit  rund 200 Sachen wieder zurück nach Belgien. Erlaubt sind in diesem Streckenabschnitt 100 Stundenkilometer.

Aber nicht nur deshalb bittet die Polizei um Hinweise. Auf seiner rasanten Rückfahrt riskierte der Fahrer mit mehreren waghalsigen Überholmanövern nicht nur sein Leben und seine Gesundheit, sondern auch die anderer Fahrer.

Hinweise, insbesondere zu Gefährdungen durch den Toyota-Fahrer, erbittet die Polizeiinspektion Prüm unter Telefon 06551/9420 oder per E-Mail an pipruem.dgl@polizei.rlp.de