| 11:33 Uhr

Unfall
Autofahrer verbrennt bei Petingen im Auto

FOTO: CIS Petingen/L'essentiel
Athus/Petingen. In der Nacht auf Sonntag ist ein Auto in der Avenue de l’Europe komplett ausgebrannt. Für einen der Insassen kam jede Hilfe zu spät. sw/L'essentiel

In der Avenue de l’Europe in Athus, direkt an der Grenze zu Luxemburg, ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Person aus Luxemburg in einem Auto verbrannt. Das teilt das CIS Petingen am Montag mit. Die Feuerwehr wurde gegen 3.35 Uhr alarmiert. Als die Rettungskräfte den Einsatzort erreichten, stand das Auto bereits komplett in Flammen. Von der Dienstelle kam zuvor die Mitteilung, dass sie mit dem Schlimmsten rechnen müssen.

Vor Ort lag der brennende Pkw auf dem Dach. Die Rettungskräfte begannen sofort das Feuer zu bekämpfen. Für einen der Insassen war es bereits zu spät. Eine weitere Person konnte sich noch aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug retten und musste mit schweren Verbrennungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Wie die belgische Zeitung L'Avenir Luxembourg berichtet, kamen die beiden Insassen aus Differdingen und Luxemburg-Stadt. Das Auto krachte nach Angaben des Blattes in eine Leitplanke, bevor es sich überschlug und Feuer fing. Neben dem CIS Petingen waren auch belgische sowie französische Rettungskräfte vor Ort.