1. Blaulicht

Autofahrerin fährt mit überhöhter Geschwindigkeit in Weinberg hinein

Kostenpflichtiger Inhalt: Auf Abwegen : Auto kracht 30 Meter in Weinberg – und bleibt dort auch erst mal stehen

Mit überhöhter Geschwindigkeit 30 Meter in den Weinberg hinein: Das ist einer Autofahrerin bei Minheim passiert. Dort bleibt das Auto auch vorerst stehen, denn der Weinberg ist momentan für Kräne nicht erreichbar.

Kein alltäglicher Verkehrsunfall: Eine Autofahrerin ist am späten Donnerstagabend um kurz nach 22 Uhr auf der K52/Panoramaweg zwischen Klausen und Minheim in einen Weinberg hineingefahren.

Nach Angaben der Polizei kam die Autofahrerin, vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit, von der Straße ab und fuhr 30 Meter durch die Weinberge bis das Auto zum Stillstand kam. Schließlich blieb der PKW in einem Drahtgeflecht hängen.

Die Fahrerin konnte sich unverletzt aus ihrem Fahrzeug befreien. Sie richtete bei dem Unfall allerdings enormen Schaden an. Durch den Unfall wurden 38 Reihen Rebstöcke zerstört. Das Auto raste durch eine noch junge und neu angelegte Rebanlage und weiter durch einen über 30 Jahren alten Weinberg.

An dem Audi entstand ebenfalls erheblicher Sachschaden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf einen fünfstelligen Bereich. Ein Gutachter wurde beauftragt, um auch die Weinbergsschäden zu ermitteln. Eine Bergung wird sich als schwierig herausstellen, da ein Kran zum Einsatz kommen muss und die Wege derzeit wegen der Witterung für schwere Fahrzeuge nicht passierbar sind. Im Einsatz war die Polizei Bernkastel-Kues.