Unfall auf der B 257 Zwei Autos stoßen in der Eifel frontal zusammen – vier Menschen verletzt (Update)

Update | Messerich/Wolsfeld · Zwischen Messerich und Wolsfeld sind zwei Autos zusammengestoßen. Drei Menschen wurden leicht, einer schwer verletzt.

 Auch ein Hubschrauber war im Einsatz.

Auch ein Hubschrauber war im Einsatz.

Foto: TV/Agentur Siko

Nach Informationen der Polizei war eine 27-Jährige mit ihrer einjährigen Tochter auf der Bundesstraße aus Richtung Luxemburg unterwegs, als sie in Höhe von Wolsfeld aus bisher ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geriet und dort mit einem 55-jährigen Autofahrer zusammen stieß. Der Mitfahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges wurde leicht bis mittelschwer verletzt. Alle weiteren Fahrzeuginsassen erlitten nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen. Nach notärztlicher Erstversorgung wurden die vier Personen zur weiteren Untersuchung in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Während der Bergungs- und Rettungsarbeiten am Dienstag gegen blieb die B 257 in beiden Richtungen von 15.11 Uhr bis 17 Uhr voll gesperrt. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an.

 Eins der Autos kam aus Luxemburg.

Eins der Autos kam aus Luxemburg.

Foto: TV/Agentur Siko

Im Einsatz waren die Polizeiinspektion Bitburg mit zwei Streifen, das DRK aus Echternacherbrück und Bitburg, der Malteser Hilfsdienst aus Welschbillig, der Rettungshubschrauber Christoph 10, die Straßenmeisterei Irrel sowie die Feuerwehren aus Wolsfeld, Alsdorf, Niederweis und Niederstedem.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort