Kurioser Vorfall auf der B 410 Wildschwein lässt sich nicht überholen und blockiert stundenlang die Straße

Lissingen · Nicht alltäglich: Ein Autofahrer ruft die Polizei, um sich über einen Verkehrsteilnehmer zu beschweren. Genauer gesagt, über ein Wildschwein, das vor ihm läuft. Auch die Behörden hatten mit dem Tier Probleme.

 Ein Wildschwein hat in der Nacht von Montag auf Dienstag die B 410 bei Lissingen blockiert (Symbolbild).

Ein Wildschwein hat in der Nacht von Montag auf Dienstag die B 410 bei Lissingen blockiert (Symbolbild).

Foto: dpa/Lino Mirgeler

Fast jeder hat sich schon einmal über den Autofahrer vor einem selbst geärgert. Manchmal fährt dieser eben im Schneckentempo. Doch was, wenn aus dem Schneckentempo plötzlich Wildschweintempo wird? Damit mussten sich in der Nacht vom vergangenen Montag auf Dienstag ein Autofahrer und die Polizei aus Daun und Prüm beschäftigen.

Der Hintergrund: Der Eber war laut der Polizei auf der Fahrbahn der B 410 in Richtung Büdesheim unterwegs. Wenn der Autofahrer überholen wollte, wechselte das Tier jedoch die Spur. Von der (Licht-) Hupe zeigte es sich ebenfalls unbeeindruckt. Als die Beamten vor Ort waren, hatte sich bereits ein Stau gebildet. Die Polizei war nach eigener Aussage aber ebenfalls machtlos. Sie parkten vor dem Wildschwein, versuchten, ihm mit einem zweiten Polizeiauto den Weg abzuschneiden.

Doch das Wildschwein blieb unbeeindruckt. Er wich den Hindernissen aus und lief weiter in Richtung Büdesheim. Nach einer knappen Stunde gelang es den Beamten, das Tier letztendlich auf eine naheliegende Wiese zu leiten.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort