1. Blaulicht

Bahnhof Saarburg wegen herrenloser Gepäckstücke länger gesperrt

Aufregung in der Regionalbahn : Saarburger Bahnhof wegen herrenloser Gepäckstücke gesperrt

  Zwei herrenlose Gepäckstücke in der Regionalbahn 12580 von Homburg nach Trier haben am Mittwochabend laut Bundespolizei eine längere Sperrung des Bahnhofs Saarburg verursacht.

Der Zugbegleiter habe die Koffer im Einstiegsbereich einer Tür bemerkt. Der Zug wurde im Bahnhof Saarburg gestoppt, die Reisenden in Sicherheit gebracht und der Bahnhof gesperrt. Die Suche eines Sprengstoffspürhundes der Bundespolizei Bexbach verlief ergebnislos. Im Koffer befanden sich lediglich persönliche Gegenstände und Unterlagen. Die Streckensperrung, die laut Bundespolizei gegen 19 Uhr begonnen hatte, wurde um 20.13 Uhr aufgehoben, so dass die Reisenden ihre Fahrt fortsetzen konnten. Es kam zu erheblichen Verspätungen.

Wie die Bundespolizei auf Nachfrage mitteilte, ist der Besitzer der Koffer bis Donnerstagnachmittag noch nicht gefunden worden. Der Ermittlungsdienst sei noch auf der Suche nach ihm. Werde der Besitzer gefunden, könne er zu Schadensersatzzahlungen verpflichtet werden.

Im Einsatz waren die Bundespolizei Trier und Bexbach sowie die Landespolizei Saarburg.