Bauarbeiten an der Brücke in Wasserbillig: Lange Staus im Berufsverkehr

Staugefahr : Bauarbeiten an der Brücke in Wasserbillig

Lange Staus im Berufsverkehr sind die Folge einer Baustelle auf der Brücke zwischen Wasserbilligerbrück und Wasserbillig. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) bessert seit Montag, 8. Juli, das Bauwerk aus, nachdem ein LKW gegen das Geländer gefahren war und damit auch die Brücke beschädigt hatte.

Die Landesbehörde hatte die Baustelle auf der vielbefahrenen Strecke zwischen Deutschland und Luxemburg nicht angekündigt.

Auf TV-Nachfrage erklärte LBMPressesprecherin Birgit Küppers am Mittwoch, dass die Ausbesserungsarbeiten noch bis Freitag, 19. Juli, dauern. Wegen der Baustelle ist eine Fahrspur der Brücke voll gesperrt. Der Verkehr wird per Ampel wechselseitig an der Baustelle vorbeigeleitet. Der LBM habe geprüfe, in den Stoßzeiten am Morgen und Abend den Verkehr so zu leiten, dass es zu weniger Staus komme. „Aber leider sind keine anderen Regelungen möglich, auch, weil der Platz auf der Brücke sehr beschränkt ist“, erläutert Behördensprecherin Küppers. Allerdings bemühe man sich, die Bauarbeiten so schnell wie machbar zu erledigen und möglichst noch vor dem geplanten Abschlusstermin am nächsten Freitag fertig zu werden.

An die Bauarbeiten der Landesbehörde haben sich die Verbandsgemeindewerke Trier-Land angeschlossen, die täglich nach Abschluss der Brückenarbeiten von 20 bis 22 Uhr dort Kanalarbeiten erledigen.