Bauwagen brennt im Wald bei Osburg komplett aus

Feuerwehr : Bauwagen brennt im Wald bei Osburg komplett aus

Gefahrvoller Einsatz für Feuerwehren aus der Verbandsgemeinde Ruwer und aus Reinsfeld: Im Wald bei Osburg ist ein Bauwagen komplett ausgebrannt, in dem ein mit elf Kilogramm Propangas gefüllter Behälter stand.

Die Feuerwehr ist am Dienstagnachmittag gegen 13.30 Uhr zu einem Fahrzeugbrand mitten im Staatswald auf der Gemarkung Osburg alarmiert worden.

Waldarbeiter hatten den Notruf abgesetzt, nachdem ihr Bauwagen aus ungeklärten Gründen in Flammen aufgegangen war. Über einen sogenannten Forst-Rettungspunkt bekamen die alarmierten Einheiten von der Leitstelle Trier einen Anfahrtsweg beschrieben. Da diese aber weiter über Forstwirtschaftswege tief in den Wald hineinfahren mussten und die genaue Einsatzstelle unklar war, wurden vorsorglich mehrere Feuerwehren alarmiert. Schließlich konnte der in Vollbrand stehende Bauwagen im Wald an der L 146 zwischen Holzerath und Reinsfeld auf der Gemarkung Osburg gefunden werden.

Unter schwerem Atemschutz begannen sogleich die Löscharbeiten. Eine Gefahr bestand darin, dass in dem brennenden Wagen eine Elf-Kilogramm-Propangasflasche stand. Das Feuer konnte deshalb nur durch einen gesicherten Abstand gelöscht werden. Während der Nachlöscharbeiten konnte die Gasflasche gefunden, ins Freie gebracht und runtergekühlt werden.

Der Bauwagen brannte vollständig aus. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren Feuerwehreinsatzzentrale und Wehrleitung der Verbandsgemeinde Ruwer, zudem die Feuerwehren aus Holzerath, Reinsfeld, Osburg und Thomm.

Mehr von Volksfreund