1. Blaulicht

Bei einer Verkehrskontrolle erwischen die Beamten der Polizei Bitburg und Echternacherbrück Verkehrssünder

Kontrolle : Drogen, Alkohol und fehlende Führerscheine

Alkoholisiert, unter Drogen oder ohne Führerschein unterwegs, das ist das Fazit einer Verkehrskontrolle der Bitburger und Echternacherbrücker Polizei.

(vk/red) Alkoholisiert, unter Drogen oder ohne Führerschein unterwegs, das ist das Fazit einer Verkehrskontrolle der Bitburger und Echternacherbrücker Polizei. Viele Fahrzeuge haben sie nach eigenen Angaben nicht kontrolliert. Doch diejenigen Autofahrer, die die Beamten der Polizeiinspektion Bitburg und Echternacherbrück am Mittwochabend, 8. Januar, ins Visier nahmen, hatten so einiges auf dem Kerbholz und müssen nun mit Anzeigen rechnen.

Erster Fall: Gegen 20 Uhr fiel in Bitburg ein 76 Jahre alter Autofahrer auf, weil er unter Alkoholeinfluss stand. Die Beamten nahmen dem Mann eine Blutprobe ab.

Zweiter Fall: Kurz nach 22 Uhr kontrollierte die Polizei in Bitburg einen 25 Jahre alten Kurierfahrer. Ein Drogenvortest bestätigte den Verdacht, dass der Fahrer unter Betäubungsmitteleinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Dritter Fall: Gegen 23.30 Uhr wurde in Echternacherbrück ein 28 Jahre alter Autofahrer überprüft. Die Beamten stellten fest, dass gegen den Mann zwar ein Fahrverbot verhängt worden war, er jedoch seinen Führerschein noch nicht abgegeben hatte. Außerdem verlief ein Drogenvortest positiv. Damit nicht genug: In seinem Wagen wurde ein Einhandmesser gefunden. Daraufhin wurde dem Fahrer eine Blutprobe entnommen sowie Führerschein und Messer sichergestellt. Ein 21 Jahre alter Bekannter des 28-Jährigen sollte dessen Wagen weiterfahren. Als dieser jedoch mit seinem Auto vorfuhr, versuchte er beim Anblick der Polizeistreifen schnell zu verschwinden. Der Grund: Auch er unterlag aktuell einem Fahrverbot.

Vierter Fall: Nach Mitternacht stoppte die Polizei in Echternacherbrück einen 41-jährigen Fahrer. Dieser hatte keinen Führerschein, stand mutmaßlich unter Betäubungsmitteleinfluss und führte eine geringe Menge an Drogen mit. Außerdem war sein Wagen nicht zugelassen. Dem Mann wurde Blut abgenommen, die Betäubungsmittel von der Polizei kassiert und die Weiterfahrt untersagt. Darüber hinaus war der 41-Jährige von europäischen Ermittlungsbehörden zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben.

(vk)