Betrunkener Fahranfänger auf Kollsionsfahrt durch Gerolstein

Polizei : Betrunkener Fahranfänger auf Kollsionskurs

Ein 19-jähriger Fahranfänger aus Nordrhein-Westfalen sorgte in der Nacht auf Samstag gleich für zwei Verkehrsunfälle in Gerolstein. Von Lissingen kommend, fuhr er gegen 0.35 Uhr am Kreisverkehr Sarresdorfer Straße/Raiffeisenstraße zunächst gegen ein Verkehrsschild und beschädigte dieses.

Er fuhr um den Kreisverkehr herum – von daher, wo er herkam. Etwas weiter kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit Schwung gegen einen geparkten Wagen, der dadurch gegen eine Straßenlaterne geschoben und stark beschädigt wurde. Der Wagen des Unfallverursachers war nun so stark beschädigt, dass er nicht mehr weiterfahren konnte. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der junge Fahrer betrunken war. Der Atemalkoholtest zeigte 2,13 Promille. Die Polizei ordnete daraufhin die Entnahme einer Blutprobe an und stellte den Führerschein des Fahrers sicher.