Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 15:30 Uhr

Polizei
Betrunkener schlägt Außenspiegel eines Polizeifahrzeugs ab

Symbolbild Police Grand-Ducale Luxemburg
Symbolbild Police Grand-Ducale Luxemburg FOTO: Polizei Luxemburg
Luxemburg. Weil er mit dem Verlust seines Führerscheins nicht einverstanden war, trat ein Mann in Luxemburg gegen ein Fahrzeug der Polizei und gegen einen Polizisten. Die Nacht verbrachte der Mann hinter Gittern. Red

Als eine Polizeistreife nach einer Fußrunde im Bahnhofsviertel der Hauptstadt zurück zu ihrem Einsatzfahrzeug kam, entdeckte sie den abgeschlagenen Außenspiegel. Ein Zeuge zeigte den Beamten den mutmaßlichen Täter. Dieser gab die Beschädigung ohne Weiteres zu. Als Grund gab er an, dass die Polizei ihm seinen Führerschein eingezogen habe. Der offensichtlich betrunkene Tatverdächtige war laut Polizei zudem aggressiv und verpasste einem Beamten mehrere Fußtritte. Weil er eine Gefahr für sich selbst sowie Drittpersonen darstellte und öffentliches Ärgernis erregte, wurde er bis zur erlangter Nüchternheit im Passagearrest untergebracht