Birkenfeld: Kripo warnt vor Trickdieben

Birkenfeld: Kripo warnt vor Trickdieben

Am Mittwoch, 27 Juli, in der Zeit zwischen 12 und 12.30 Uhr, klingelte ein Mann an der Wohnung einer 77-jährigen Frau am Mozartplatz in Birkenfeld. Der Mann gab an im Bad die Heizung überprüfen zu müssen. AUch eine zweite Frau wurde Opfer der Masche.

Zusammen mit der 77-jährigen Frau begab der Trickbetrüger sich in das Badezimmer und machte sich dort an Heizung- und Wasseranschlüssen zu schaffen. Insbesondere forderte er die Frau auf längere Zeit die Dusche aufzudrehen. Nachdem der Mann die Wohnung der älteren Dame verlassen hatte stellte diese fest, dass aus der Handtasche in der Küche der Geldbeutel mit Bargeld und Bankkarten fehlte.

Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Mann bewusst die Haus- und Wohnungstür offen ließ um mindestens einen weiteren Mittäter in die Wohnung zu lassen. Dieser betrat dann die Wohnung in der Zeit in der der andere Täter die Geschädigte im Bad ablenkte.

Außerdem kam es am gleichen Tag gegen 11 Uhr zu einem weiteren Trickdiebstahl zum Nachteil einer 82-jährigen Frau im Stadtteil Nahbollenbach in Idar-Oberstein. Die Täter gingen auf die gleiche Weise vor wie auch in Birkenfeld und gaben sich als Mitarbeiter der Wasserwerke aus. Es wurde auch hier ein schwarzes Stoffmäppchen aus einer Handtasche entwendet. In dem Mäppchen befand sich Bargeld, Personalausweise und andere Dokumente.

Durch einen weiteren Zeugen konnte in Nahbollenbach auch der zweite Täter gesehen werden. Die beiden Täter in Nahbollenbach werden wie folgt beschrieben:

1. Täter (angeblicher Mitarbeiter der Wasserwerke)
ca. 1,65 bis 1,70 m groß, schlank, dunkle kurze Haare, dunkle Hautfarbe (nordafrikanisch), sprach deutsch mit hörbarem Akzent, bekleidet mit dunkler Lederjacke und hellen Jeans

2. Täter (vermutlich ausführender Täter)
ca. 1,80 m groß, ebenfalls dunkle Hautfarbe, kräftige Figur, dunkle kurze Haare, helle Jacke und dunkle Stoffhose

Die beiden Personen sollen mit einem schwarzen Passat mit unbekannten Kennzeichen weggefahren sein.

Die Kriminalpolizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung der vorliegenden Straftaten. Sachdienliche Hinweise können an die Kriminalpolizei Idar-Oberstein unter der Telefonnummer 06781/5610 oder an die örtlich zuständige Polizeiinspektion gegeben werden. Insbesondere bittet die Polizei um Hinweise auf verdächtige Fahrzeuge und Personen in dem betroffenen Bereich.