1. Blaulicht

Bitburg: 28-Jähriger randaliert mit Holzstock an Spielplatz - zuvor ein Verletzter

Polizei : 28-Jähriger randaliert mit Holzstock an Spielplatz in Bitburg - zuvor verletzte er schon einen Mann

Die Polizei erhielt eine Reihe von Notrufen. Dabei ging es um einen Mann, den sie bereits früher am Tag gesucht hatte. Er randalierte bei einem Spielplatz, auf dem sich viele Kinder und Eltern aufhielten.

Am Samstagnachmittag, den 26. Februar, wurde die Polizeiinspektion Bitburg zunächst gegen 16.25 Uhr über Notruf darüber informiert, dass eine männliche Person gewaltsam in eine Wohnung in der Eifelstraße in Bitburg eindringen wollte. Der Wohnungsinhaber wurde hierbei körperlich attackiert und leicht verletzt. Zudem wurde die Wohnungstür beschädigt. Trotz sofortig eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der Täter zunächst nicht festgestellt werden.

Mann randaliert mit Holzstock an einem Spielplatz in Bitburg

Ab 17.15 Uhr gingen dann eine Vielzahl an Notrufen bei der Polizeiinspektion ein, in welchen ein aggressiver Mann mit einem großen Holzstock gemeldet wurde, welcher wahllos auf Gegenstände im Bereich des Spielplatzes Maximiner Wäldchen an der Echternacher Straße in Bitburg einschlagen soll. Auf dem Spielplatz befanden sich zu diesem Zeitpunkt eine Vielzahl an Kindern mit ihren Eltern.

Polizei nimmt 28-Jährigen in Gewahrsam

Der 28-jährige männliche Täter konnte durch sofort entsandte Kräfte der Polizeiinspektion Bitburg kurz darauf im Nahbereich angetroffen werden. Da er hierbei weiterhin einen aufgebrachten Eindruck machte und den Holzstock fest umklammerte, wurde er unter Androhung von Zwangsmaßnahmen dazu veranlasst, sich auf den Boden zu legen. Dort wurde er gefesselt. Hierbei leistete er keinen Widerstand. Jedoch beleidigte der Beschuldigte im Anschluss die eingesetzten Beamten und war nicht zu beruhigen. Er wurde daher zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Zeugen und Geschädigte, die durch den Täter gegebenenfalls bedroht oder körperlich angegangen wurden, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bitburg unter der Telefonnummer 06561-96850 in Verbindung zu setzten.