Verkehrsteilnehmer meldete ihn LKW-Fahrer ohne Führerschein – und dann liegt auch noch Haftbefehl vor

Bitburg · Eigentlich war der 40-jährige Fahrer aufgefallen, weil er auf der B 51 verbotswidrig überholt haben soll. Als die Polizei ihn kontrollierte, kamen aber noch ganz andere Angelegenheiten zum Vorschein.

Als die Polizei den Mann in Bitburg kontrollierte, hatte er keinen gültigen Führerschein (Symbolbild).

Als die Polizei den Mann in Bitburg kontrollierte, hatte er keinen gültigen Führerschein (Symbolbild).

Foto: dpa/David Inderlied

Ein LKW habe ihn auf der B 51 zwischen Trier und Bitburg verbotswidrig überholt und genötigt – das meldete ein Verkehrsteilnehmer am Montagnachmittag, 13. Mai, der Polizei Bitburg. Eine Streife stoppte den beschriebenen Sattelzug in Bitburg. Als die beamten den 40-jährigen Fahrer kontrollierten, stellte sich laut Polizei heraus, dass er keine gültige Fahrerlaubnis mehr hatte. Deswegen durfte er nicht weiterfahren und es wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Bei der Aufnahme des Sachverhalts ergab sich außerdem, dass gegen den Fahrer ein Haftbefehl vorlag. Der 40-Jährige zahlte den geforderten Betrag von knapp 7000 Euro und konnte so vermeiden, festgenommen zu werden und eine Ersatzfreiheitsstrafe absitzen zu müssen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort