1. Blaulicht

Bitburg-Prüm: 2,9 Tonnen verdorbene Lebensmittel aus dem Verkehr gezogen

Blaulicht : 2,9 Tonnen verdorbenes Fleisch und Backwaren in Laster entdeckt

Ein mit aufgetauten Tiefkühlwaren beladener LKW aus Hessen wurde im Eifelkreis Bitburg-Prüm gestoppt. An Bord hatte er 2,9 Tonnen verdorbene Lebensmittel.

Ein Lebensmittelgroßhändler aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm hatte die Behörden auf die Lieferung aufmerksam gemacht. Das Veterinäramt konnte mit Hilfe der Polizei Prüm den LKW an der Weiterfahrt hindern, meldet die Kreisverwaltung.

Plus 5 Grad herrschten im Lagerteil des Fahrzeug, statt der vorgegebenen -18 Grad. Die 1730 Kilo Backwaren und 1175 Kilo Fleisch waren bereits bis zu einer Temperatur von 3 Grad aufgetaut. Eine Überprüfung der Kühltemperaturaufzeichnung des LKW ergab, dass die Kühlung schon am Vortag ausgefallen war.

Die portionierte und verpackte Ware war für Gastronomiebetriebe, vorwiegend im Eifelkreis, bestimmt. Da die Kühlkette unterbrochen wurde, musste die Entsorgung der gesamten 2,9 Tonnen Lebensmittel angeordnet werden. Bei nicht ausreichender Kühlung bestehe die Gefahr von Erkrankungen durch Mikroorganismen. Ein Statement der Spedition gibt es laut der Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm nicht.