1. Blaulicht

Bitburg: Schuss abgefeuert, Fußgänger bedroht: Polizei geht mit Taser und Handfesseln gegen alkoholisierte Gruppe vor

Polizei wird bei Durchsuchung fündig : Schuss abgefeuert, Fußgänger bedroht: Polizei geht mit Taser und Handfesseln gegen alkoholisierte Gruppe vor

Zwei Menschen sind in Bitburg laut Polizei von einer Gruppe Betrunkener bedroht worden. Dabei wurde wohl auch mit einer Waffe in die Luft geschossen. Warum die Polizei bei dem Einsatz Taser einsetzen musste und was bisher zu dem Fall bekannt ist.

Wie die Polizei mitteilte, hatte sich gegen 0.45 Uhr am Mittwochmorgen ein Mann bei der Polizei gemeldet. Er sei zusammen mit einer weiteren Person aus einer fünfköpfigen Gruppe heraus von drei Personen beleidigt und bedroht worden. Einer habe zudem mit einer Luftdruckwaffe in die Luft geschossen - ohne allerdings die anderen unmittelbar mit der Waffe zu bedrohen.

Eine Streife der Polizei Bitburg war schnell vor Ort und traf eine Gruppe von Männern und Frauen aus der Stadt Bitburg im Alter von 17 bis 25 Jahren an. Da sie alkoholisiert waren und offenbar eine Waffe im Spiel war, forderten die Beamten sie unter Einsatz eines Tasers auf, sich auf den Boden zu legen und fixierten die Tatverdächtigen mit Handfesseln.

Durchsuchung mehrerer Personen in Bitburg

Die Polizisten durchsuchten die Männer und Frauen und fanden unter anderem Tütchen zur Aufbewahrung von Drogen, eine Gaskartusche und einen Beutel mit Munition für eine Luftdruckwaffe. Die zuvor von der Gruppe versteckte Waffe und ein Magazin mit Kugelmunition stellten die Beamten in der Nähe sicher. Nach Aufnahme der Personalien und Beweissicherung erhielten die Störer einen Platzverweis. Außerdem leitete die Polizei Strafverfahren ein. Die Ermittlungen dauern an.