1. Blaulicht

Bitburg: Verfolgungsjagd in der Eifel mit BMW

Blaulicht : Neue Details nach Verfolgungsjagd in der Eifel

Der Mann, der sich am Sonntag in der Eifel eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert hat, wurde danach in die Psychiatrie eingeliefert. Die Polizei nennt nun weitere Details zur Verfolgungsfahrt.

Neue Details zur spektakulären Verfolgungsjagd zwischen der Polizei und einem blauen BMW am Sonntagnachmittag in der Eifel. Wie Mike Thull, Leiter der Polizeiinspektion Bitburg, auf Nachfrage unserer Zeitung sagt, wurde der BMW-Fahrer nach dem Vorfall in eine psychiatrische Einrichtung eingeliefert.

Ein Autofahrer hatte sich am Sonntag bei Bitburg-Stahl einer Polizeikontrolle entzogen und war abgehauen. Zuvor waren die Beamten auf den Mann aufmerksam gemacht worden, weil dieser auf der B51 von Trier kommend mehrere gefährliche Überholmanöver durchgeführt hatte. Nach der Kontrolle flüchtete er mit hoher Geschwindigkeit über die L5 in Richtung Rittersdorf, bis die Beamten ihn bei Feuerscheid stoppen konnten. Während der Fahrt beschädigte der BMW-Fahrer zwei Streifenwagen.

Verfolgungsjagd in der Eifel endet in Feuerscheid

Nach Angaben von Polizeichef Thull sei der Mann einmal nach links gezogen und habe einen Streifenwagen gerammt. Auch bei der Festnahme in Feuerscheid – bei der es zu einer Kollision kam – wurde ein Polizeifahrzeug beschädigt. „Glücklicherweise“, sagt Thull, „wurden keine Einsatzkräfte oder andere Autofahrer verletzt.“

Den BMW-Fahrer muss sich nun wegen des Verdachtes mehrere strafrechtlicher Vergehen verantworten. Unter anderem sieht die Polizei den Verdacht der Gefährdung des Straßenverkehrs und des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Wer durch den Vorfall gefährdet oder geschädigt wurden, oder die als Zeugen Angaben zur Sache machen kann, wird gebeten, sich mit der PI Bitburg (06561-96850) in Verbindung zu setzen.