1. Blaulicht

Blaulicht: Einsätze der Polizei in Trier - Wochenendbilanz

Bilanz : Zahlreiche Polizei-Einsätze am Wochenende - 28-Jähriger greift Sanitäter in Trier an

Am vergangenen Wochenende war die Polizei Trier rund 190 Mal im Einsatz. Die Bilanz: Verkehrsunfälle, berauschte Fahrer und ein Angriff auf Rettungskräfte.

Bei routinemäßigen Verkehrskontrollen endete die Fahrt für drei Fahrzeugführer früher als geplant: Die Beamten stellten bei zwei Verkehrsteilnehmern fest, dass sie unter Betäubungsmitteleinfluss standen. In einem Fall hatte ein 41-jähriger Fahrzeugführer zudem Alkohol getrunken. Bei einer weiteren Verkehrskontrolle im Trierer Norden hatte ein 26-jähriger Fahrer keinen Führerschein.

Im Zuge von Personenkontrollen im Bereich der Aachener Straße fanden die Beamten bei einer 41-jährigen aus dem Stadtgebiet Trier kleinere Mengen an Betäubungsmitteln.

In allen Fällen wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

28-Jähriger greift Sanitäter an

Am Sonntagmorgen wurde die Polizeiinspektion Trier gegen 10.30 Uhr über eine hilflose Person im Trierer Westen informiert. Als die Beamten eintrafen, war der 28-Jährige bereits im Rettungswagen in medizinischer Behandlung. Während der Behandlung griff er völlig unerwartet einen der behandelnden Sanitäter an. Durch das sofortige Eingreifen der Polizeibeamten konnte der Angriff unterbunden werden.

Der Angreifer wurde überwältigt, fixiert und letztlich in Gewahrsam genommen. Hierbei leistete der 28-jährige Widerstand. Im Zuge der weiteren Sachverhaltsaufnahme stellten die Beamten bei den mitgeführten Sachen des 28-Jährigen Betäubungsmittel fest. Nach richterlicher Anordnung wurden in der Wohnung des Verantwortlichen weitere Betäubungsmittel gefunden und sichergestellt.

Unfall in Mariahof: Die Polizei sucht Zeugen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es gegen 0.50 Uhr im Bereich Mariahof zu einem Verkehrsunfall. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr ein 52-jähriger die Straße "Am Mariahof", um im dortigen Wendekreis zu drehen. Dabei kam er von der Fahrbahn ab und fuhr über den Fußgängerweg hinaus in eine Hecke.

Im Zuge der Verkehrsunfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten fest, dass der Mann Alkohol getrunken hatte. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Dem 51-jährigen aus dem Stadtgebiet Trier wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen sowie der Führerschein sichergestellt.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Trier unter der Telefonnummer 0651/9779 5210 zu melden.